Ausgewählte Region wird geladen ...
Angespannte Hochwassersituation nach Starkregen in weiten Teilen Oberösterreichs
laumat.at/Matthias Lauber

Angespannte Hochwassersituation nach Starkregen in weiten Teilen Oberösterreichs

Online seit 04.08.2020 um 12:16 Uhr, aktualisiert am 05.08.2020 um 10:58 Uhr

Oberösterreich.

Nach dem anhaltenden Starkregen ist in Teilen Oberösterreichs die Hochwassersituation am Dienstag angespannt.

In Schärding wurde am Dienstagvormittag Zivilschutzalarm ausgelöst, nachdem zuvor der Pegel des Inns stark angestiegen ist. Bereits in der Nacht auf Dienstag gab es diese Warnung in Steyr. In Obernberg am Inn (Bezirk Ried im Innkreis) hat die Feuerwehr am Vormittag den Hochwasserschutz aufgebaut. Überflutete Straßen gibt es derzeit auch in Pichl bei Wels (Bezirk Wels-Land), wo die Feuerwehr zahlreiche Straßen sperrte, nachdem der Innbach einen Wasserstand eines etwa alle zehn Jahre vorkommenden Hochwassers erreicht hat.


Videostrecke

Einsätze durch anhaltenden Regen | Dauer: 0:30 | 04.08.2020
Film: laumat.at | Kamera: Matthias Lauber | Schnitt: Matthias Lauber

Videobeitrag herunterladen
SQ | HQ | HD ohne Logo | Veröffentlichung honorarpflichtig

Videobeitrag auf Youtube ansehen



Angespannte Hochwassersituation nach Starkregen in weiten Teilen Oberösterreichs

In Obernberg am Inn (Bezirk Ried im Innkreis) hat die Feuerwehr am Vormittag den Hochwasserschutz aufgebaut.
Foto: Pressefoto Scharinger/Daniel Scharinger


Angespannte Hochwassersituation nach Starkregen in weiten Teilen Oberösterreichs

Foto: Pressefoto Scharinger/Daniel Scharinger


Angespannte Hochwassersituation nach Starkregen in weiten Teilen Oberösterreichs

Überflutete Sulzbacher Straße in Pichl bei Wels (Bezirk Wels-Land).
Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Angespannte Hochwassersituation nach Starkregen in weiten Teilen Oberösterreichs

Überflutete Straße einer Ortschaft in Pichl bei Wels (Bezirk Wels-Land).
Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Angespannte Hochwassersituation nach Starkregen in weiten Teilen Oberösterreichs

Imposantes Schauspiel der Wassermassen beim Kraftwerk Braunau-Simbach in Ranshofen (Bezirk Braunau am Inn) beziehungsweise Kirchdorf am Inn (Bezirk Ried im Innkreis).
Foto: Pressefoto Scharinger/Daniel Scharinger


Angespannte Hochwassersituation nach Starkregen in weiten Teilen Oberösterreichs

Foto: Pressefoto Scharinger/Daniel Scharinger


Angespannte Hochwassersituation nach Starkregen in weiten Teilen Oberösterreichs

Die Hochwassersituation am Inn bei Schärding war Dienstagvormittag angespannt.
Foto: Pressefoto Scharinger/Daniel Scharinger


Angespannte Hochwassersituation nach Starkregen in weiten Teilen Oberösterreichs

Foto: Reinhold Schabetsberger


Angespannte Hochwassersituation nach Starkregen in weiten Teilen Oberösterreichs

Foto: Reinhold Schabetsberger


Angespannte Hochwassersituation nach Starkregen in weiten Teilen Oberösterreichs

Foto: Reinhold Schabetsberger


Angespannte Hochwassersituation nach Starkregen in weiten Teilen Oberösterreichs

Foto: Reinhold Schabetsberger


Angespannte Hochwassersituation nach Starkregen in weiten Teilen Oberösterreichs

Foto: Pressefoto Scharinger/Daniel Scharinger


Angespannte Hochwassersituation nach Starkregen in weiten Teilen Oberösterreichs

Foto: Reinhold Schabetsberger


Angespannte Hochwassersituation nach Starkregen in weiten Teilen Oberösterreichs

In Lambach (Bezirk Wels-Land) rutschte Erdreich von einer Baustelle in ein Nachbargrundstück. Die Feuerwehr führte Sicherungsmaßnahmen durch.
Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Angespannte Hochwassersituation nach Starkregen in weiten Teilen Oberösterreichs

Geflutete Äcker und Wiesen in Neukrichen an der Enknach (Bezirk Braunau am Inn)
Foto: Pressefoto Scharinger/Daniel Scharinger


Angespannte Hochwassersituation nach Starkregen in weiten Teilen Oberösterreichs

Ausgeschwemmte Baustelle bei Frankenmarkt (Bezirk Vöcklabruck).
Foto: Reinhold Schabetsberger


Angespannte Hochwassersituation nach Starkregen in weiten Teilen Oberösterreichs

Foto: Reinhold Schabetsberger


Angespannte Hochwassersituation nach Starkregen in weiten Teilen Oberösterreichs

Überflutete Wiesen bei Pöndorf (Bezirk Vöcklabruck).
Foto: Reinhold Schabetsberger


Angespannte Hochwassersituation nach Starkregen in weiten Teilen Oberösterreichs

Foto: Reinhold Schabetsberger


Angespannte Hochwassersituation nach Starkregen in weiten Teilen Oberösterreichs

Foto: Reinhold Schabetsberger


Angespannte Hochwassersituation nach Starkregen in weiten Teilen Oberösterreichs

Foto: Reinhold Schabetsberger


Angespannte Hochwassersituation nach Starkregen in weiten Teilen Oberösterreichs

Foto: Reinhold Schabetsberger


Angespannte Hochwassersituation nach Starkregen in weiten Teilen Oberösterreichs

Ein gemeldeter Murenabgang, beziehungsweise eine Gerölllawine in Lambach (Bezirk Wels-Land) erwies sich glücklicherweise als nicht so dramatisch, wie gemeldet.
Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Angespannte Hochwassersituation nach Starkregen in weiten Teilen Oberösterreichs

Foto: Reinhold Schabetsberger


Angespannte Hochwassersituation nach Starkregen in weiten Teilen Oberösterreichs

Foto: Reinhold Schabetsberger


Angespannte Hochwassersituation nach Starkregen in weiten Teilen Oberösterreichs

Foto: Pressefoto Scharinger/Daniel Scharinger


Bilderstrecke

Foto: laumat.at/Matthias Lauber | FotoID: 201810

Foto in HQ herunterladen
honorarpflichtig für Presse/Gewerbe (lt. Vereinbarung)
honorarfrei für Einsatzkräfte/Privatgebrauch



Links

Hochwasserwarnung: Zivilschutzalarm aufgrund steigender Pegel in Saxen, Schärding und Steyr ausgelöst [04.08.2020]

Starkregenwarnung: Große Regenmengen nach gewittrigem Wetterumschwung [02.08.2020]




Ort





von Matthias Lauber
am 04.08.2020 um 10:18 Uhr erstellt,
am 04.08.2020 um 12:16 Uhr veröffentlicht,
am 05.08.2020 um 10:58 zuletzt aktualisiert.