Ausgewählte Region wird geladen ...
Amokfahrer lieferte sich wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei und verursachte schweren Crash
laumat.at/Matthias Lauber

Amokfahrer lieferte sich wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei und verursachte schweren Crash

Online seit 21.03.2015 um 20:32 Uhr, aktualisiert am 22.03.2015 um 10:21 Uhr

Sattledt/Weißkirchen an der Traun.

Mit teilweise mehr als 200 Stundenkilometer flüchtete ein alkoholisierter und unter Drogeneinfluss stehender 25-jähriger Fahrzeuglenker am Samstag in Wels vor der Polizei.
Im Zuge der Verfolgungsjagd kam es in Weißkirchen an der Traun (Bezirk Wels-Land) zu einem schweren Crash zwischen einem Streifenwagen der Polizei und einem Moped.

Ein Fahrzeuglenker fiel auf der Pyhrnpass Straße in Fahrtrichtung Wels auf, er soll zu schnell unterwegs gewesen sein und zudem zahlreiche gefährliche Situationen herbeigeführt haben. Die Polizei konnte das Fahrzeug schließlich sichten und nahm die Verfolgung auf. Mit weit überhöhter Geschwindigkeit und ohne bei roten Ampeln stehen zu bleiben raste der Fahrzeuglenker durch Wels, weiter nach Marchtrenk und Weißkirchen an der Traun.
"Sämtliche Ampelkreuzungen auf dieser Strecke durchfuhr der Lenker bei Rotlicht. An Fahrbahnteilern fuhr er zum Teil links vorbei und gefährdete zahlreiche Verkehrsteilnehmer. Beim Nachfahren durch eine Zivilstreife mit Videoaufzeichnung konnte auf der Pyhrnpass Straße eine Fahrgeschwindigkeit von mehr als 200 Stundenkilometer gemessen werden," so die Polizei.
Im Zuge der Verfolgungsjagd ereignete sich auf der Traunuferstraße im Gemeindegebiet von Weißkirchen an der Traun ein schwerer Crash zwischen einem Moped und einem Streifenwagen, welcher an der Verfolgungsjagd beteiligt war.
"Der Lenker des Streifenwagens wollte einen vor ihm stehenbleibenden PKW überholen. Vor dem PKW wollte ein 15-jähriger Mopedlenker gerade nach links abbiegen. Der Lenker des Einsatzfahrzeugs konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen, sodass es zum Zusammenstoß zwischen mit dem Moped und dem Streifenwagen kam. Der 15-Jährige und sein 14-jähriger Beifahrer wurden dabei leicht verletzt," berichtet die Polizei.
Die zwei eher leicht verletzten Jugendlichen wurden vom Rettungsdienst und einer Notärztin versorgt und anschließend ins Klinikum Wels eingeliefert. Der Amokfahrer raste weiter über Schleißheim wieder nach Thalheim bei Wels und Steinhaus. Im Gemeindegebiet von Sattledt bog der Fahrer in ein Grundstück ein, welches direkt an den Gleisen der Almtalbahn endet. Dort kam er schließlich nicht mehr weiter. Der Lenker sowie sein Beifahrer wurden sofort vorläufig festgenommen. Ein Alkohol- und Drogentest bei dem Fahrzeuglenker verlief positiv, ebenso ein Drogenschnelltest beim Beifahrer. Der Führerschein wurde dem 25-Jährigen abgenommen und er wird bei der Staatsanwaltschaft Wels und weiters wegen zahlreicher Verkehrsübertretungen anzeigt.

Die Polizei ersucht Verkehrsteilnehmer, die durch die Fahrweise des 25-Jährigen gefährdet wurden oder zu Schaden gekommen sind, beziehungsweise Zeugen, sich auf der Polizeiinspektion Thalheim bei Wels unter der Telefonnummer 059133-4187 zu melden.



Videostrecke

Verfolgungsjagd mit der Polizei | Dauer: 1:38 | 21.03.2015
Film: laumat.at | Kamera: Matthias Lauber | Schnitt: Matthias Lauber

Videobeitrag herunterladen
SQ | HQ | WEBM HQ | Veröffentlichung honorarpflichtig

Videobeitrag auf Youtube ansehen



Amokfahrer lieferte sich wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei und verursachte schweren Crash

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Amokfahrer lieferte sich wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei und verursachte schweren Crash

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Amokfahrer lieferte sich wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei und verursachte schweren Crash

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Amokfahrer lieferte sich wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei und verursachte schweren Crash

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Amokfahrer lieferte sich wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei und verursachte schweren Crash

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Amokfahrer lieferte sich wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei und verursachte schweren Crash

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Bilderstrecke

laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |
laumat.at/Matthias Lauber |




Ort







von Matthias Lauber
am 21.03.2015 um 20:32 Uhr erstellt,
am 22.03.2015 um 10:21 zuletzt aktualisiert.


16.08.2022 | St. Pantaleon

Traktor prallte gegen fünf PKW


16.08.2022 | Aigen-Schlägl

Dumper brannte


16.08.2022 | Peterskirchen

Gefälschten Führerschein sichergestellt


16.08.2022 | Asten

PKW in Flammen aufgegangen


16.08.2022 | Unterweitersdorf

Mopedlenker prallte gegen Reh




... in den vergangenen 7 Tagen

1
.
13.08.2022

Drei Schwerverletzte bei Verkehrsunfall auf Wallerner Straße in Wallern an der Trattnach


2
.
11.08.2022

Person bei Schörfling am Attersee leblos aus dem Attersee geborgen


3
.
15.08.2022

Fußballlegende Hans Krankl nach Hochrisikomatch in Pasching von "nervösem Polizisten" festgenommen




2
Jahren
|
17.08.2020

Frau (19) in Wels-Vogelweide niedergestochen und schwer verletzt


2
Jahren
|
17.08.2020

Tödliche Kollision zwischen Auto und LKW auf Wiener Straße bei Gunskirchen


2
Jahren
|
17.08.2020

Straßensperre mit 22 Kilometer-Umleitung sorgte im Vorfeld bereits für Diskussion