Ausgewählte Region wird geladen ...
Ammoniakaustritt: Gefährlicher Brand in einer größeren Wohnhausanlage in Altmünster
laumat.at/Matthias Lauber

Sechs Feuerwehren im Einsatz

Ammoniakaustritt: Gefährlicher Brand in einer größeren Wohnhausanlage in Altmünster

Online seit 24.05.2021 um 03:11 Uhr, aktualisiert um 09:51 Uhr

Altmünster.

Einen gefährlichen Brandeinsatz in einer Wohnanlage mussten die Einsatzkräfte von sechs Feuerwehren in der Nacht auf Montag in Altmünster (Bezirk Gmunden) bewältigen.

Die Einsatzkräfte wurden anfangs zu einem Brandmeldealarm in einer Wohnhausanlage alarmiert. Es stellte sich dann rasch heraus, dass es sich tatsächlich um einen Brand im Tiefgaragen- beziehungsweise Kellergeschoß der Wohnhausanlage handelte.
"Am 23. Mai 2021 gegen 22:45 Uhr brach in einer Tiefgarage in Altmünster ein Brand aus. Laut Ersterhebungen dürfte dieser vermutlich durch einen technischen Defekt von zwei Wärmepumpen im Heizraum ausgelöst worden sein", berichtet die Polizei.
Der Brand im Bereich der Wärmepumpe war zwar rasch soweit unter Kontrolle, dass für die Bewohnerinnen und Bewohner der weitläufigen Wohnanlage keine Gefahr bestand. Allerdings zeigte sich, dass ein vorerst unbekanntes Kühlmittel austritt. Erst nach dem Beiziehen eines Technikers konnte geklärt werden, dass es sich bei dem Kältemittel um Ammoniak handelte. Dass in erster Linie die eingesetzten Einsatzkräfte dadurch einer unmittelbaren Gefahr ausgesetzt waren, wurde erst mit fortschreitendem Einsatzablauf bewusst. Zusätzlich wurde noch das Gefährliche-Stoffe-Fahrzeug der Feuerwehr samt speziell geschulter Einsatzkräfte mit Messgeräten an den Einsatzort beordert. Vorerst war auch nicht klar, ob das Kältemittel beim Brand bereits abgebrannt ist, danach ausgetreten ist oder vorerst weiterhin austritt. Diese Messungen ergaben dann glücklicherweise keine unmittelbare Gefährdung mehr. Die insgesamt acht an die Tiefgarage beziehungsweise Brandbereich angeschlossenen Stiegenhäuser wurden zusätzlich mehrfach auf eine eventuelle Verrauchung kontrolliert. Das kontaminierte Löschwasser musste abgesaugt und einer fachgerechten Entsorgung zugeführt werden.

Eine Person - ein 19-jähriger Anwohner - wurde vom Rettungsdienst mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung zur Kontrolle ins Salzkammergut Klinikum Vöcklabruck eingeliefert.


Videostrecke

Gefährlicher Brandeinsatz | Dauer: 2:14 | 23.05.2021
Film: laumat.at | Kamera: Matthias Lauber | Schnitt: Matthias Lauber

Videobeitrag herunterladen
SQ | HQ | HD ohne Logo | Veröffentlichung honorarpflichtig

Videobeitrag auf Youtube ansehen



Ammoniakaustritt: Gefährlicher Brand in einer größeren Wohnhausanlage in Altmünster

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Ammoniakaustritt: Gefährlicher Brand in einer größeren Wohnhausanlage in Altmünster

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Ammoniakaustritt: Gefährlicher Brand in einer größeren Wohnhausanlage in Altmünster

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Ammoniakaustritt: Gefährlicher Brand in einer größeren Wohnhausanlage in Altmünster

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Ammoniakaustritt: Gefährlicher Brand in einer größeren Wohnhausanlage in Altmünster

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Ammoniakaustritt: Gefährlicher Brand in einer größeren Wohnhausanlage in Altmünster

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Ammoniakaustritt: Gefährlicher Brand in einer größeren Wohnhausanlage in Altmünster

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Ammoniakaustritt: Gefährlicher Brand in einer größeren Wohnhausanlage in Altmünster

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Ammoniakaustritt: Gefährlicher Brand in einer größeren Wohnhausanlage in Altmünster

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Ammoniakaustritt: Gefährlicher Brand in einer größeren Wohnhausanlage in Altmünster

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Bilderstrecke

Foto: laumat.at/Matthias Lauber | FotoID: 216894

Foto in HQ herunterladen
honorarpflichtig für Presse/Gewerbe (lt. Vereinbarung)
honorarfrei für Einsatzkräfte/Privatgebrauch




Ort





von Matthias Lauber
am 24.05.2021 um 03:02 Uhr erstellt,
am 24.05.2021 um 03:11 Uhr veröffentlicht,
am 24.05.2021 um 09:51 zuletzt aktualisiert.


Aktuelle Kurzmeldungen
Covid-19: Land Oberösterreich informiert Fahrgäste dreier Buslinien zwischen Mauthausen und Linz
13.06.2021, Linz/Mauthausen/Perg

Polizei entdeckte Kabelbrand an einem PKW
13.06.2021, Ansfelden

Wanderer samt aggressivem Hund gerettet
13.06.2021, Hallstatt/Obertraun

Jugendlicher hantierte mit Schreckschusswaffe
13.06.2021, Linz

Mountainbiker schwer gestürzt
12.06.2021, Hallstatt



Meistgeklickt ...
... in den vergangenen 7 Tagen
Polizei veröffentlicht Fahndungsfotos nach Prügelattacke in Wels-Innenstadt
10.06.2021, Wels

Vier teils Schwerverletzte bei Frontalcrash auf Steyrtalstraße in Grünburg
11.06.2021, Grünburg

Sperrstunde in Marchtrenk endet mit Großeinsatz der Polizei nach gemeldeter Massenschlägerei
12.06.2021, Marchtrenk



Heute vor ...
4 Jahren
LKW-Lenker eingeklemmt: Weil Rettungsgasse nicht funktionierte, steckte Feuerwehr im Stau
13.06.2017, Ansfelden

3 Jahren
Notarzthubschrauber Martin 3 startet seit wenigen Tagen mit modernster Technik zu den Einsätzen
13.06.2018, Scharnstein

5 Jahren
Schwere LKW-Kollision nach Reifenplatzer in Gunskirchen
13.06.2016, Gunskirchen