Ausgewählte Region wird geladen ...
24 Monate Haft für Geisterfahrer nach Unfall mit zwei Todesopfern
laumat.at/Matthias Lauber

24 Monate Haft für Geisterfahrer nach Unfall mit zwei Todesopfern

Online seit 16.09.2014 um 13:00 Uhr, aktualisiert um 13:13 Uhr

Linz.

Vor dem Landesgericht Linz musste sich Dienstagvormittag ein 55-jähriger Mann verantworten, welcher im Juli bei einer Geisterfahrt einen Unfall mit zwei Todesopfern ausgelöst hatte.

Er wurde Dienstagvormittag zu zwei Jahren Haft - davon acht Monate unbedingt - verurteilt. Der 55-Jährige aus Laakirchen war stark alkoholisiert auf der Westautobahn vermutlich bei Allhaming auf die falsche Richtungsfahrbahn aufgefahren. Zeitgleich war eine Familie aus Deutschland auf der Westautobahn in Fahrtrichtung Wien unterwegs, um im Kosovo Verwandte zu besuchen. Bei bei Eggendorf im Traunkreis kam ihnen der Geisterfahrer entgegen, es kam zum folgenschweren Frontalzusammenstoß. Zwei Erwachsene überlebten den Frontalcrash mit leichten Verletzungen. Ihre beiden Kinder - im Alter von 10 und 21 Jahren - erlagen noch auf der Autobahn ihren schweren Verletzungen.

Der Angeklagte besuche derzeit eine Therapie zur Alkoholentwöhnung, er wurde allerdings bereits einmal betrunken am Steuer erwischt, woraus er offenbar leider nicht gelernt hätte, so der Richter. Der 55-Jährige wurde Dienstagvormittag zu 24 Monaten Haft - davon acht Monate unbedingt - verurteilt.

Weder Verteidiger noch Staatsanwalt gaben eine Erklärung ab, somit ist das Urteil noch nicht rechtskräftig.



Videostrecke

Tödlicher Geisterfahrerunfall | Dauer: 5:41 | 30.07.2014
Film: laumat.at | Kamera: Matthias Lauber | Schnitt: Matthias Lauber

Videobeitrag herunterladen
SQ | HQ | WEBM HQ | Veröffentlichung honorarpflichtig

Videobeitrag auf Youtube ansehen



24 Monate Haft für Geisterfahrer nach Unfall mit zwei Todesopfern

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


24 Monate Haft für Geisterfahrer nach Unfall mit zwei Todesopfern

Zwei Kinder der Familie - die zehnjährige Tochter und der 21-jährige Sohn erlagen noch an der Unfallstelle ihren schweren Verletzungen.
Foto: laumat.at/Matthias Lauber


24 Monate Haft für Geisterfahrer nach Unfall mit zwei Todesopfern

Der 54-jährige, alkoholisierte Geisterfahrer überstand den Unfall mit leichten Verletzungen.
Foto: laumat.at/Matthias Lauber



Links

Zwei Kinder bei schwerem Geisterfahrerunfall auf der Westautobahn getötet [30.07.2014]







von Matthias Lauber
am 16.09.2014 um 13:00 Uhr erstellt,
am 16.09.2014 um 13:13 zuletzt aktualisiert.


23.10.2021 | St. Georgen im Attergau

Tödlicher Forstunfall in St. Georgen im Attergau


23.10.2021 | Ohlsdorf

Mann hantierte mit Langwaffe


23.10.2021 | Garsten

PKW mit Anhänger verlor Metallteil


23.10.2021 | Reichraming

Schnellfahrer wollte vor Polizei fliehen


23.10.2021 | Linz/Linz-Land

Betrug mit Handyanmeldungen




... in den vergangenen 7 Tagen

1
.
21.10.2021

Polizeiauto bei Verfolgung eines Moto-Cross-Lenkers in Senftenbach abgestürzt


2
.
18.10.2021

Stundenlange Sperre der Innkreisautobahn nach LKW-Unfall bei Pram


3
.
18.10.2021

Tödlicher Alpinunfall: Bergsteigerin (49) bei Absturz am Traunstein in Gmunden tödlich verletzt




5
Jahren
|
24.10.2016

Raubüberfall auf Bank in Wels-Vogelweide


4
Jahren
|
24.10.2017

Schwerer Verkehrsunfall auf der Gallspacher Straße in Gaspoltshofen fordert zwei Verletzte


4
Jahren
|
24.10.2017

Vier Feuerwehren und Cobra-Beamter bei Brand einer Gasflasche in Grieskirchen im Einsatz