Ausgewählte Region wird geladen ...

Kurzmeldung

Zwei Pensionisten Opfer von Trickdiebinnen

Zwei Pensionisten Opfer von Trickdiebinnen

Online seit 12.11.2020 um 19:10 Uhr

Bad Schallerbach/Grieskirchen.

Bisher unbekannte Täterinnen stahlen am 12. November 2020 in den Vormittagsstunden sowohl in Bad Schallerbach als auch Grieskirchen Geldscheine aus der Geldbörse ihrer Opfer unter Vorspiegelung, dass es eine Spendensammlung für Taubstumme geben würde. In Bad Schallerbach wurde eine 83-jährige Pensionistin auf dem Gehsteig von einer unbekannten Frau in ausländischer Sprache angesprochen. Sie hielt dem späteren Opfer eine angebliche Spendensammelliste vor. Als diese fünf Euro bezahlen wollte und sich in die Liste eintrug, wurden ihr unbemerkt von dieser Frau 300 Euro aus der Geldbörse entwendet. Das Opfer gab an, sie glaube, dass eine weitere Frau zur Täterin gehöre. Von dieser wurde sie während der "Spende" von hinten ein wenig bedrängt, so die Polizei.

Täterbeschreibung:
- Frau, ca. 20 bis 30 Jahre, dunkle, glatte, schulterlange Haare zu einem Pferdeschwanz gebunden, braungemusterte Jacke, ausländische Sprache.
- Frau, zwischen 30 und 40 Jahre alt.

Ebenso trug es sich in Grieskirchen auf dem Gehsteig so zu. Eine bislang unbekannte Frau, ca. 30 bis 40 Jahre alt, schwarze Haare mit Pferdeschwanz, unreine Gesichtshaut, schwarzer Mantel beziehungsweise Jacke, sprach gebrochenes Deutsch und gab an, eine Spendensammlung für Taubstumme durchzuführen. Das Opfer, ein ebenfalls 83-jähriger Pensionist, gab fünf Euro her. Die Täterin nahm beim Zahlvorgang 290 Euro unbemerkt aus der Geldtasche des Opfers, so die Polizei weiter.



von Matthias Lauber
am 12.11.2020 um 19:10 Uhr erstellt,
am 12.11.2020 um 19:10 Uhr veröffentlicht.


Aktuelle Kurzmeldungen
Wanderer von Berg gerettet
29.11.2020, St. Pankraz

Vandalismus in Allhaming
29.11.2020, Allhaming

Schlepper festgenommen
29.11.2020, Peterskirchen

Verletzter Bergsteiger ins Tal getragen
29.11.2020, Steinbach am Attersee

LKW blieb nach Irrfahrt auf Kante hängen
29.11.2020, Kremsmünster