Kurzmeldung

Zielübungen mit vermeintlicher Waffe

Zielübungen mit vermeintlicher Waffe

Online seit 11.09.2023 um 20:45 Uhr

Hochburg-Ach.

Am 11. September 2023 gegen 10:00 Uhr wurde die Polizei in Kenntnis gesetzt, dass im Ortsgebiet eine ältere Person mit einer Waffe im Anschlag stehe und Zielübungen veranstalte, wobei die Person von einer weiblichen Begleitung dabei mehrfach in verschiedenen Posen fotografiert wurde. Von den Zeugen angesprochen entfernten sich die Personen aggressiv und uneinsichtig vom Ereignisort, konnten jedoch unmittelbar darauf von den Polizisten ausgeforscht werden. Der 68-jährige Beschuldigte, aus dem Bezirk Braunau am Inn, gab dabei an, dass es sich um eine Sport-Laserpistole handle, welche keine Projektile verschieße. Er habe diesbezüglich kein Verständnis für den Aufruhr. Nach erfolgter Vernehmung wurde ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen. Der Mann wird der Bezirkshauptmannschaft Braunau am Inn angezeigt. Personen oder Sachen waren nicht gefährdet, so die Polizei.








von Matthias Lauber
am 11.09.2023 um 20:45 Uhr erstellt,
am 11.09.2023 um 20:45 Uhr veröffentlicht.



14.04.2024 | Steinbach am Attersee

Motorradlenker prallte gegen Steinwand


14.04.2024 | Bad Ischl

Wanderin stürzte ab


14.04.2024 | Gosau

Skitourengeher stürzte 300 Meter ab


14.04.2024 | Linz

PKW kollidierte mit Gegenverkehr


14.04.2024 | Unterweißenbach

Motorradlenker kam nach Überholvorgang ins Schleudern




13.04.2024 | Piberbach

Rasenmähertraktor in Vollbrand


10.04.2024 | Kematen am Innbach

Brand im Motorraum eines PKW in Kematen am Innbach


08.04.2024 | Sattledt

Traffic-Manager eskortierten Entenfamilie mit neun Küken von der Autobahn


08.04.2024 | Wels

Feuerwehr und Tierhelfer evakuierten Dachs aus Messehalle


05.04.2024 | Ried im Innkreis

Feuerwehr bei Nachlöscharbeiten in einer Wohnung im Einsatz