Ausgewählte Region wird geladen ...

Kurzmeldung

Wilderei - Reh verendet

Wilderei - Reh verendet

Online seit 12.09.2020 um 23:25 Uhr

Geboltskirchen.

Ein unbekannter Täter erlegte im Zeitraum zwischen 10. und 12. September 2020 in Oberentern, Gemeine Geboltskirchen, unter Verwendung einer Schusswaffe ein Reh, welches er dann an der Abschussstelle zurückließ. Das verendete Reh wurde am 12. September 2020 um 15 Uhr von einem Jäger entdeckt. Laut Angaben des Jägers sei es zu diesem Zeitpunkt bereits seit ein bis zwei Tagen tot gewesen. Die Jäger gaben an, dass das Reh von keinem Jäger der Jagdgenossenschaft Geboltskirchen abgeschossen worden sei und dass es sich um einen Wilderer handeln müsse. Das Reh wurde vom Täter nicht zerlegt und es wurde auch keine Trophäe mitgenommen, so die Polizei.



von Matthias Lauber
am 12.09.2020 um 23:25 Uhr erstellt,
am 12.09.2020 um 23:25 Uhr veröffentlicht.


Aktuelle Kurzmeldungen
Schwerer Arbeitsunfall mit Traktor
18.09.2020, Aschach an Steyr

Radmuttern gelockert
18.09.2020, Rohrbach

Motorradfahrer von PKW erfasst
18.09.2020, Neuhofen im Innkreis

Frontalzusammenstoß zwischen Bus und PKW
18.09.2020, Antiesenhofen

Arbeiter stürzte acht Meter ab
18.09.2020, Perg