Ausgewählte Region wird geladen ...

Kurzmeldung

Vier Hunde starben bei Wohnhausbrand

Vier Hunde starben bei Wohnhausbrand

Online seit 17.02.2015 um 13:26 Uhr

Grünburg.

Montagnachmittag brach im Wohnzimmer eines Einfamilienhauses in Grünburg aus bislang unbekannter Ursache ein Brand aus. Dieser Brand breitete sich auf die gesamte Einrichtung des Wohnzimmers aus und zerstörte diese zur Gänze. Durch die Rauchentwicklung wurden auch die übrigen Räume des Hauses stark verrußt. Die beiden Mieter waren nicht zuhause. Lediglich die vier Hunde waren in dem Haus. Das Feuer wurde durch den 49-jährigen Mieter bemerkt, als er nach Hause kam. Er versuchte noch die Hunde zu retten, was ihm leider nicht mehr möglich war. Aufgrund der starken Rauchentwicklung und Hitze musste er sein Vorhaben abbrechen und wurde mit einer Rauchgasvergiftung in das Krankenhaus Kirchdorf an der Krems eingeliefert. Der Brand wurde von den Feuerwehren Grünburg, Wagenhub, Pernzell und Leonstein rasch unter Kontrolle gebracht. Durch den Brand wurde das Haus vorübergehend unbewohnbar. Die Schadenshöhe ist derzeit noch unbekannt, dürfte aber ersten vorläufigen Schätzungen zufolge mindestens 50.000 Euro betragen. Die polizeilichen Ermittlungen, die zur Brandursache führen sind noch am Laufen, berichtet die Polizei.



von Matthias Lauber
am 17.02.2015 um 13:26 Uhr erstellt.


Aktuelle Kurzmeldungen
Brennende Badewanne auf Baustelle gelöscht
01.03.2021, Andorf

PKW landete im Bach
01.03.2021, Windhaag bei Freistadt

Haft nach Kontrolle
01.03.2021, Suben

Schadholzfeuer führte zu Böschungsbrand
01.03.2021, Scharnstein

Illegales Abfallfeuer führte zu Einsatz der Feuerwehr
01.03.2021, Leonding