Ausgewählte Region wird geladen ...

Kurzmeldung

Verwahrloster Hund war tagelang auf Balkon gesperrt

Verwahrloster Hund war tagelang auf Balkon gesperrt

Online seit 24.02.2022 um 11:50 Uhr, aktualisiert um 18:03 Uhr

Linz.

In Linz-Innenstadt hat die Tierrettung am Mittwoch einen jungen Hund gerettet, der über Tage auf einem Balkon eines Hochhauses angebunden war.

"Am 23. Februar 2022 gegen 14:30 Uhr meldete ein Nachbar der Polizei, dass er seit Stunden lautes jaulen eines Hundes aus der Nachbarwohnung höre. Vor Ort öffnete die 28-jährige irakische Wohnungsinhaberin die Tür. Bereits beim Eingangsbereich nahmen die Polizisten ein Hundejaulen wahr. Die Besitzerin führte die Beamten zum Hund, welcher sich auf dem Balkon befand. Der etwa sechs Monate alte Schäferhund-Mischling war dort mit einer sehr kurzen Leine angekettet, wodurch es dem Hund kaum möglich war, sich zu bewegen oder hinzulegen. Zudem war er durch Kot verunreinigt und abgemagert. Aufgrund der qualvollen Haltung des Hundes hielten die Polizisten mit dem Veterinäramt vom Magistrat Linz Rücksprache, die einer Verbringung in das Tierheim zustimmten. Die Hundebesitzerin gab an, den Schäferhund-Mischling vor etwa einem Monat von einer Privatperson gekauft zu haben. Seither hätte der Hund starken Durchfall, weshalb sie schon zwei Mal beim Tierarzt gewesen sei. Da sich der Gesundheitszustand nicht wesentlich verbessert hatte, habe sie ihn seit mehreren Tagen tagsüber draußen am Balkon angekettet", so die Polizei.
"Mittwochnachmittag wurden wir über unseren Tiernotruf durch die Leitzentrale der Berufsfeuerwehr Linz zur Behördenhilfe der Polizei bei einem schockierenden Fall der Verwahrlosung in die Linzer Innenstadt gerufen. Als wir den Hund von der Kette lösten wurden wir vor lauter Liebe des kleinen buchstäblich fast umgeworfen. Er sprang uns überglücklich an und war dankbar über jede Form der Zuneigung. Nach Absprache mit der Polizei und dem Amtstierarzt wurde der kleine Schäferhund vorerst ins Tierheim Linz gebracht, wo der unterernährte und verwahrloste Hund nun tierärztlich betreut wird. Der Kleine ist nicht gechippt und besitzt unseren Informationen zufolge keine Papiere", berichtet die ICARA Tierrettung.
"Nach Einlangen des tierärztlichen Befundes wird die Besitzerin angezeigt", so die Polizei weiter.







von Matthias Lauber
am 24.02.2022 um 11:50 Uhr erstellt,
am 24.02.2022 um 11:50 Uhr veröffentlicht,
am 24.02.2022 um 18:03 zuletzt aktualisiert.


25.11.2022 | Mattighofen

Messerset-Verkäufer erwischt


25.11.2022 | Linz-Land

Schwere Fingerverletzung bei Arbeitsunfall


25.11.2022 | Eferding

Radfahrer bei Kollision mit PKW schwer verletzt


25.11.2022 | Perg/Urfahr-Umgebung/Steiermark

Fahndung wegen Eigentumskriminalität


25.11.2022 | Enns

Fahrerflüchtiger Alkolenker gestoppt