Kurzmeldung

Unfall bei Monstertruck-Veranstaltung

Unfall bei Monstertruck-Veranstaltung

Online seit 15.04.2024 um 16:05 Uhr

Kirchdorf an der Krems.

Bei einer Monstertruck-Veranstaltung im Bezirk Kirchdorf an der Krems wurden bei einem Unfall am 14. April 2024 gegen 14:10 Uhr zumindest drei Personen aus dem Bezirk Kirchdorf an der Krems, darunter zwei fünfjährige Buben, unbestimmten Grades verletzt. Aus bislang unbekannter Ursache verfing sich eine etwa 50 Kilogramm schwere Alurampe in einem Stuntfahrzeug und wurde von diesem beim Rückwärtsfahren mehrere Meter mitgeschleift, bis sich die Rampe schließlich bei einem Betonsockel einer Grüninsel löste und gegen einen Reifenstapel prallte. Die dadurch in die Luft geworfenen Gegenstände schleuderten gegen ein Absperrgitter, welches wiederum gegen mehrere Personen prallte und mindestens drei Besucher der Show verletzte. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wurden seitens der Veranstalter alle behördlichen Auflagen eingehalten. Die verletzten Personen wurden nach der Erstversorgung in das Pyhrn-Eisenwurzen Klinikum Kirchdorf gebracht. Die Show wurde nach dem Unfall vom Veranstalter selbst abgebrochen, berichtet die Polizei.








von Matthias Lauber
am 15.04.2024 um 16:05 Uhr erstellt,
am 15.04.2024 um 16:05 Uhr veröffentlicht.



26.05.2024 | Steinbach am Attersee

Tauchunfall im Attersee


26.05.2024 | Linz

Einbrecher beim Einstieg ertappt


26.05.2024 | Bad Goisern am Hallstättersee

Kleinkind während Spielen verletzt


26.05.2024 | Rohrbach

Fahrerflüchtiger Lenker hatte keinen Führerschein


26.05.2024 | Bad Ischl

Brandstiftung geklärt: Der 18-Jährige, welcher Alarm schlug, hat den Brand offenbar selbst gelegt




22.05.2024 | Wels

Drei junge Kätzchen am Friedhof gefunden und gerettet


22.05.2024 | Klaffer am Hochficht

Verwahrloste Katze gerettet


22.05.2024 | Schwertberg

Schlange im Motorraum eines Neuwagens


22.05.2024 | Gmunden

Ohne Schuhe am Traunstein: Nächtlicher Bergrettungseinsatz am Traun


21.05.2024 | Oberösterreich

Gewitter mit lokalem Starkregen sorgte für mehrere Einsätze