Kurzmeldung

Tierquälerei - Fünf Mutterschafe durch Spritzmittel getötet

Tierquälerei - Fünf Mutterschafe durch Spritzmittel getötet

Online seit 10.07.2024 um 14:42 Uhr

Schärding.

Ein 56-Jähriger aus dem Bezirk Schärding brachte bereits am 21. Mai 2024, in der Zeit zwischen 09:00 und 12:00 Uhr mit einem an seinem Traktor angebauten Pflanzenschutzgerät (Feldspritze) Pestizide auf seinen Maisfeldern aus, obwohl teilweise böiger Wind (bis 40 km/h) wehte und die Unkrautbekämpfungsmittel dabei durch Windabdrift auf die Schafweide eines ebenfalls 56-jährigen Bauern gelangten, wo dessen Schafherde weidete. Der 56-Jährige ist Inhaber eines Sachkundeausweises für die Spritzmittelausbringung, ignorierte aber bei der Ausbringung die Windverhältnisse und mithin die Bestimmung des Bodenschutzgesetzes, sodass es zur Aufnahme von Pestiziden durch die Schafe kam und bis zum 24. Juni 2024 fünf Mutterschafe verendeten, berichtet die Polizei.








von Matthias Lauber
am 10.07.2024 um 14:42 Uhr erstellt,
am 10.07.2024 um 14:42 Uhr veröffentlicht.



25.07.2024 | Weyer

Ladendiebe gefasst


24.07.2024 | Senftenbach

Katze von Tierquäler angeschossen


24.07.2024 | Linz

Brandereignis am Schießstand


24.07.2024 | Lochen am See

Zusammenstoß von Mofa und Auto


24.07.2024 | Gosau

Brüderpaar gerät in alpine Notlage




22.07.2024 | Hallstatt

Suche nach vermeintlich gesunkenem Boot im Hallstättersee


21.07.2024 | Gaspoltshofen

Brand eines Backrohrs


21.07.2024 | Hofkirchen an der Trattnach

Unfall im Kreuzungsbereich der Rieder Straße fordert eine verletzte Person


19.07.2024 | Klaus an der Pyhrnbahn

Größerer Öleinsatz nach geplatzem Hydraulikschlauch eines Schwertransporters


19.07.2024 | Oberndorf bei Schwanenstadt

Auto bei Unfall im Bach gelandet