Ausgewählte Region wird geladen ...

Kurzmeldung

Telefonortung erfolgreich: Gesuchter Unfallort war 75 Kilometer entfernt

Telefonortung erfolgreich: Gesuchter Unfallort war 75 Kilometer entfernt

Online seit 30.07.2021 um 01:06 Uhr

Waldkirchen am Wesen/Burgkirchen.

Dank einer Telefonortung konnte in der Nacht auf Dienstag eine Unfallstelle gefunden werden. Der Unfall war 75 Kilometer entfernt der vermuteten Stelle passiert.

Die Feuerwehr wurde in der Nacht auf Dienstag zu einem Verkehrsunfall nach Burgkirchen (Bezirk Braunau am Inn) alarmiert.
"An der angegebenen Unfallstelle angekommen, war aber kein verunfalltes Fahrzeug vorzufinden. Daher wurde die gesamte Umgebung genauestens abgesucht. Während der Suche nach dem Unfallfahrzeug und der verunfallten Person, wurden wir auf eine weitere Person aufmerksam, welche sich ebenfalls auf der Suche nach derer befand. Es handelte sich um ein Familienmitglied, welche uns über den aktuellen Zustand der Vermissten informierte. Per Telefon, konnten wir Kontakt zur verunfallten Person herstellen. Nach etlichen Versuchen, diese mittels Folgetonhorn, Whatsapp-Live-Standort und so weiter auf uns aufmerksam zu machen, stellten wir fest, dass diese nicht in unserer Umgebung war und da sich die Kommunikation auf Grund der Orientierungslosigkeit sehr schwierig gestaltete, wurden die Disponenten der Landeswarnzentrale eingeschaltet. Mittels einer Handyortung wurde ermittelt, dass sich die verunfallte Person nicht in Burgkirchen sondern in der Gemeinde Waldkirchen am Wesen (Bezirk Schärding) befand. Die dortige Feuerwehr wurde alarmiert und konnte das Unfallfahrzeug sowie die vermisste Person nach einiger Zeit auffinden", berichtet die Feuerwehr Burgkirchen.




von Matthias Lauber
am 30.07.2021 um 01:06 Uhr erstellt,
am 30.07.2021 um 01:06 Uhr veröffentlicht.