Ausgewählte Region wird geladen ...

Kurzmeldung

Suchtmittelabnehmer kam beeinträchtigt zur Vernehmung

Dritter Vorfall in Folge

Suchtmittelabnehmer kam beeinträchtigt zur Vernehmung

Online seit 20.06.2022 um 20:15 Uhr

Rohrbach-Berg.

Ein 47-jähriger Linzer war am 20. Juni 2022 um 15:00 Uhr zur Polizei in Rohrbach-Berg wegen Verdachts nach dem Suchtmittelgesetz zur Vernehmung geladen. Er wollte in der Vernehmung keine Angaben zum Tatvorwurf machen
und verweigerte einen Drogentest. Dem Polizisten war im Zuge der Vernehmung aufgefallen, dass bei dem Linzer Anzeichen einer möglichen Drogenbeeinträchtigung bestanden. Da der 47-Jährige mit seinem Motorroller zur Dienststelle kam, wurde er zu einer klinischen Untersuchung aufgefordert. Vom Polizeiarzt wurde die Fahruntauglichkeit bestätigt. Der Führerschein wurde ihm abgenommen und Anzeige an die Bezirkshauptmannschaft Rohrbach folgt. Damit kamen innerhalb von drei Wochen drei durch Suchtmittel beeinträchtigte Lenker zur Kriminaldienstgruppe Rohrbach, die den Führerschein abgeben mussten, berichtet die Polizei.







von Matthias Lauber
am 20.06.2022 um 20:15 Uhr erstellt,
am 20.06.2022 um 20:15 Uhr veröffentlicht.


04.07.2022 | Obertraun

Zwei Bergsteiger gerieten in alpine Notlage


04.07.2022 | Hofkirchen im Mühlkreis

Unfall forderte fünf Verletzte


04.07.2022 | Linz

Schülerin durch herabstürzendes Deckenteil des Landtags-Sitzungssaals verletzt


04.07.2022 | Eferding

Verkehrsunfall mit Fahrerflucht


04.07.2022 | Sierning

GPS-Systeme aus Traktoren gestohlen