Kurzmeldung

Suche nach weiteren Opfern nach Betrugsmasche

Suche nach weiteren Opfern nach Betrugsmasche

Online seit 08.06.2023 um 09:42 Uhr

Braunau am Inn.

Nachdem am 05. Juni 2023 eine 31-jährige rumänische Staatsbürgerin in Braunau am Inn festgenommen wurde, laufen dazu noch weitere Ermittlungen.
Vermehrt wurden hierbei ältere, männliche Personen durch die 31-Jährige im Stadtgebiet von Braunau am Inn angesprochen. Dabei half sie ihnen beim Tragen ihrer Einkäufe, beim Abwasch oder Putzen der Wohnungen. Nachdem sie so in Kontakt getreten war, tauchte die 31-Jährige immer wieder an den Adressen der Opfer auf und verleitete sie mit falschen Gründen wie dringende Operationen, Reisen, Schulsachen für Kinder, kein Geld zum Leben und Essen zu Bargeldübergaben, so die Polizei.

Die Polizei bittet Personen, die ebenfalls Opfer dieser Betrugsmasche geworden sind, sich bei der Polizeiinspektion Braunau am Inn unter der Telefonnummer +43(0)59133 4200 zu melden.




Links







von Matthias Lauber
am 08.06.2023 um 09:42 Uhr erstellt,
am 08.06.2023 um 09:42 Uhr veröffentlicht.



17.06.2024 | Hallstatt

Verletzten Kletterer gerettet


17.06.2024 | Sattledt

Probeführerscheinbesitzer musste Führerschein abgeben


16.06.2024 | Pasching

Fahrradfahrer mit Straßenbahn kollidiert


16.06.2024 | Neumarkt im Mühlkreis/Freistadt

Einbrecher auf frischer Tat ertappt


16.06.2024 | Unterweitersdorf

Mopedfahrer entzog sich Anhaltung




15.06.2024 | Grünburg

Crash auf Steyrtalstraße in Grünburg fordert zwei Verletzte


14.06.2024 | Riedau

Pritschenwagen gegen Brückengeländer gekracht


14.06.2024 | Bad Goisern am Hallstättersee

Oldtimer abgestürzt: Zwei Insassen durch Feuerwehr aus Fahrzeug befreit


14.06.2024 | Piberbach

Nach Fettbrand brannte Thujenhecke


11.06.2024 | Garsten

Kirschkernkissen brannte in Mikrowelle