Ausgewählte Region wird geladen ...

Kurzmeldung

Streit endete mit Messerstich - Anzeige erst nach über zwei Monaten

Zeugenaufruf

Streit endete mit Messerstich - Anzeige erst nach über zwei Monaten

Online seit 19.11.2020 um 17:52 Uhr

Linz.

Ein 20-Jähriger aus Linz erstattete am 19. November 2020 bei der Polizei Anzeige, da er vor zwei Monaten mit einem Messer attackiert worden sei. Der Linzer gab an, am 11. September 2020 gegen 17:00 Uhr von einem circa 20-Jährigen, vermutlich türkischen Mann, mit einem Messer attackiert und verletzt worden zu sein. Zwischen den beiden bestand eine flüchtige Bekanntschaft. Grund für die Auseinandersetzung war eine vorangegangene verbale Auseinandersetzung. Dabei nötigte der Täter den 20-Jährigen, einen Linzer Innenstadtpark nicht mehr aufsuchen zu dürfen, da er ihn sonst umbringen werde. Das spätere Opfer nahm die Nötigung nicht ernst und beschimpfte den Täter. Der Streit eskalierte, der Täter zückte ein mitgeführtes Messer aus seinem Hosenbund und fügte dem Linzer eine Stichverletzung im Bereich des hinteren Brustkorbs beziehungsweise Rücken zu. Das Opfer ließ sich die Stichwunde vorerst von Bekannten erstversorgen. Einen Tag später, am 12. September 2020 begab er sich ins Krankenhaus, um sich medizinisch versorgen zu lassen. Die genaue Identität des Täters ist ihm nicht bekannt. Weitere Ermittlungen werden getätigt, so die Polizei.

Die Polizei bittet Zeugen, Hinweise an die Polizei Bürgerstraße in Linz unter der Telefonnummer +43(0)59133 4592 mitzuteilen.



von Matthias Lauber
am 19.11.2020 um 17:52 Uhr erstellt,
am 19.11.2020 um 17:52 Uhr veröffentlicht.


Aktuelle Kurzmeldungen
LKW blieb nach Irrfahrt auf Kante hängen
29.11.2020, Kremsmünster

Marktplatz mit Silikatputz verschmutzt
29.11.2020, Kremsmünster

Einbruch in Tankstelle
29.11.2020, Sipbachzell

Pensionist von Pflegerin geschlagen
28.11.2020, Linz-Land

Alkolenker aus dem Verkehr gezogen
27.11.2020, Attersee am Attersee