Ausgewählte Region wird geladen ...

Kurzmeldung

Schwerer Arbeitsunfall: Arbeiter stürzte in 450 Grad heißes Zink-Bad

Schwerer Arbeitsunfall: Arbeiter stürzte in 450 Grad heißes Zink-Bad

Online seit 08.01.2022 um 17:52 Uhr

Linz.

Ein 49-jähriger bosnischer Staatsbürger aus Linz führte am 08. Jänner 2022 gegen 10:35 Uhr in der Feuerverzinkung einer Linzer Firma Demontagearbeiten durch. Der Arbeiter befand sich dabei auf einer provisorisch errichteten Abdeckung. Bei dieser Tätigkeit verlor der 49-Jährige aus bislang unbekannter Ursache plötzlich das Gleichgewicht und stürzte in das etwa zwei Meter tiefe und etwa 450 Grad heiße Zink-Bad. Anwesende Mitarbeiter zogen ihn wieder heraus. Der Mann wurde lebensbedrohlich verletzt und schließlich mit dem Notarzthubschrauber Christophorus 15 in das AKH Wien geflogen, berichtet die Polizei.







von Matthias Lauber
am 08.01.2022 um 17:52 Uhr erstellt,
am 08.01.2022 um 17:52 Uhr veröffentlicht.


16.01.2022 | Braunau am Inn

Elf Einbrüche in einer Nacht


16.01.2022 | Bad Leonfelden

Pyrotechnik aus Tschechien sichergestellt


16.01.2022 | Weyregg am Attersee

Küche geriet in Brand


16.01.2022 | Fischlham

Alkolenker kam von Fahrbahn ab


15.01.2022 | Kremsmünster

Verletztes Reh durch Tierretter gerettet