Ausgewählte Region wird geladen ...

Kurzmeldung

Schlepper ließ 26 Flüchtlinge in Ried im Traunkreis zurück

Schlepper ließ 26 Flüchtlinge in Ried im Traunkreis zurück

Online seit 20.07.2015 um 11:40 Uhr

Ried im Traunkreis.

Am 19. Juli 2015 um 10:50 Uhr wurden nach zwei telefonischen Anzeigen über eine große Anzahl umherirrender Personen im Bereich des Würstelstandes beziehungsweise des Bohrturms in Voitsdorf nahe der Pyhrnpass Straße durch Polizeibeamte insgesamt 26 Personen irakischer und syrischer Herkunft, darunter sechs Kinder, angetroffen.
Diese waren laut Zeugenaussagen kurz zuvor von einem gelben Kastenwagen älteren Baujahrs ausgesetzt worden. Der Kastenwagen sei danach wieder davongefahren. Die Flüchtlinge wurden auf die Polizeiinspektion Kirchdorf an der Krems verbracht, wo sie erstversorgt wurden. Nach umfangreicher Aktbearbeitung wurden die Flüchtlinge in das Polizeianhaltezentrum Linz und das Polizeianhaltezentrum Steyr überstellt. Am Weg nach Steyr erlitt eine der weiblichen Flüchtlinge einen Kreislaufzusammenbruch. Sie wurde durch die Rettung und einen Arzt versorgt und in das LKH Steyr verbracht, wo sie um 21:45 Uhr entlassen wurde und während einer Verpflegungspause in Steyr auf dem Weg ins Polizeianhaltezentrum Linz wieder mit den anderen Flüchtlingen zusammengeführt werden konnte, informiert die Polizei.



Links







von Matthias Lauber
am 20.07.2015 um 11:40 Uhr erstellt.


26.11.2022 | Wels

Alkolenker ignorierte rote Ampel


26.11.2022 | Steyr-Land

Indoor-Plantagen bei Hausdurchsuchung vorgefunden


26.11.2022 | Eferding/Grieskirchen

Zwölf Führerscheinabnahmen bei Schwerpunktaktion


25.11.2022 | Mattighofen

Messerset-Verkäufer erwischt


25.11.2022 | Linz-Land

Schwere Fingerverletzung bei Arbeitsunfall