Ausgewählte Region wird geladen ...

Kurzmeldung

Sachbeschädigungen durch Graffiti

Verdächtige ausgeforscht

Sachbeschädigungen durch Graffiti

Online seit 07.04.2020 um 18:24 Uhr

Wilhering/Linz.

Sechs Burschen im Alter von 15 bis 17 Jahren, alle aus dem Bezirk Linz-Land, werden der Sachbeschädigung beschuldigt und zeigen sich teilweise geständig, im April 2019 sowie August 2019 eine Busgarage, die Volksschule sowie eine Vereinshalle in Schönering mit Graffiti besprüht zu haben. Ein 17-Jähriger und ein 16-Jähriger zeigen sich geständig, im Zeitraum zwischen Anfang Jänner 2020 bis Mitte Februar 2020 insgesamt 27 Sachbeschädigungen
durch Graffiti mit Schriftzügen in Schönering und Raum Linz begangen zu haben. Im Jänner 2020 kam es auf der Polizeiinspektion Leonding vermehrt zu Anzeigen betreffend Sachbeschädigungen (Graffiti) durch unbekannte Täter an privaten sowie öffentlichen Objekten im Raum Schönering. Im Zuge umfangreicher Erhebungen konnten die Beschuldigten ausgeforscht werden. Einer der Burschen schmiss sämtliche seiner Graffiti-Utensilien in den Mühlbach, teilt die Polizei mit.



von Matthias Lauber
am 07.04.2020 um 18:24 Uhr erstellt,
am 07.04.2020 um 18:24 Uhr veröffentlicht.


Aktuelle Kurzmeldungen
Türöffnung: 46-Jähriger gerettet
26.05.2020, Ort im Innkreis

Führerscheinloser Alkolenker stieß gegen mehrere Bäume
26.05.2020, Utzenaich

38-Jähriger attackierte Sanitäter und Polizisten
26.05.2020, Linz

Brandereignis in Baumartenberg
26.05.2020, Baumartenberg

Mofalenker wollte vor Polizei flüchten
26.05.2020, Linz