Ausgewählte Region wird geladen ...

Kurzmeldung

Polizei stellt Waffen, Kriegsmaterial, Munition sowie Sprengmittel sicher

Polizei stellt Waffen, Kriegsmaterial, Munition sowie Sprengmittel sicher

Online seit 03.07.2015 um 12:50 Uhr

Grieskirchen.

Aufgrund umfangreicher vorangegangener Ermittlungen des Landeskriminalamtes fand am 02. Juli 2015 auf einem landwirtschaftlichen Anwesen im Bezirk Grieskirchen eine großangelegte Hausdurchsuchung statt. Die Staatsanwaltschaft Wels ordnete die Hausdurchsuchung mit Beschluss des Landesgerichtes Wels an. Es bestand der Verdacht, dass der 44-jährige Landwirt trotz einem aufrechten Waffenverbotes im Besitz mehrerer Langwaffen und verbotener Waffen sein könnte. Im Zuge der mehrstündigen Durchsuchung des großen Anwesens konnten 16 Langwaffen, sieben Faustfeuerwaffen (ein verbotenes Modell mit Schalldämpfer), eine Armbrust, ein Dolch, drei Bajonette, ein Samurai-Schwert sowie ein Degen sichergestellt werden. Eine unbekannte Anzahl an Munition, die als Kriegsmaterial gilt und mehrere Tausend Schuss Munition konnten ebenfalls von den Beamten gefunden werden. Die Waffen und die Munition waren am gesamten Anwesen, in unterschiedlichsten Räumen im Wohn- und Wirtschaftstrakt, ungesichert aufbewahrt und/oder versteckt worden. Weiters konnten insgesamt fünf Kilo Schwarzpulver sowie Zündschnüre gefunden werden. Diesbezüglich wurde ein sprengstoffsachkundiges Organ der Polizei angefordert, der die Sicherstellung und den Abtransport vornahm. Der Beschuldigte zeigte sich zu den Vorwürfen uneinsichtig und nicht geständig. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Wels wird Anzeige auf freiem Fuß erstattet, berichtet die Polizei.



von Matthias Lauber
am 03.07.2015 um 12:50 Uhr erstellt.


Aktuelle Kurzmeldungen
Gesuchte Ladendiebe festgenommen
26.01.2020, Laakirchen

Raubüberfall auf Wettlokal in Steyr
26.01.2020, Steyr

Entstehungsbrand im Motorraum eines PKW
26.01.2020, Attnang-Puchheim

Schlepper ohne Lenkberechtigung unterwegs
26.01.2020, Altheim

Vier teils Schwerverletzte bei Unfall auf Kreuzung
25.01.2020, Moosbach