Ausgewählte Region wird geladen ...

Kurzmeldung

Polizei klärte Einbruchsserie

Polizei klärte Einbruchsserie

Online seit 11.03.2016 um 11:53 Uhr

Neuhofen an der Krems/Oberösterreich/Salzburg.

Nachdem ein 33-Jähriger im September 2015 nach einer mehrjährigen Freiheitsstrafe aus der Haft entlassen wurde, steht er nun im Verdacht, gemeinsam mit einer 34-Jährigen aus Traun mehrere Einbrüche in Oberösterreich und Salzburg verübt zu haben. Polizisten aus Neuhofen an der Krems nahmen den 33-Jährigen am 14. Jänner 2016 direkt nach Einbrüchen in Firmengebäude im Raum Neuhofen an der Krems fest. Er zeigte sich zu mehreren Einbrüchen geständig. Nach gemeinsamen umfangreichen Ermittlungen des Landeskriminalamtes Oberösterreich mit der Polizei Neuhofen an der Krems, forschten die Beamten seine 34-jährige Komplizin aus. Bei einer Hausdurchsuchung stellten die Polizisten Gegenstände aus verschiedenen Einbrüchen sicher. Die 34-Jährige gestand, gemeinsam mit dem 33-jährigen Beschuldigten die Einbrüche begangen zu haben. Mit der Beute dürften die beiden sich ihren Suchtgiftkonsum und ihren Lebensunterhalt finanziert haben. Die Beschuldigten sollen für 30 Einbrüche in Schulen, öffentlichen Einrichtungen und Firmen verantwortlich sein. Darunter fällt auch der Einbruch in die Bezirkshauptmannschaft Freistadt in der Nacht zum 30. Dezember 2015. Dabei erbeutete er Bargeld und verursachte durch zahlreich aufgebrochene Türen und Schreibtische einen beträchtlichen Schaden. Die Beute bei allen Einbrüchen soll rund 38.000 Euro betragen haben. Der gesamte Schaden beläuft sich auf etwa 108.800 Euro. Der 33-Jährige wurde in die Justizanstalt Linz eingeliefert. Seine Komplizin wurde auf freiem Fuß angezeigt, berichtet die Polizei.



von Matthias Lauber
am 11.03.2016 um 11:53 Uhr erstellt.