Ausgewählte Region wird geladen ...

Kurzmeldung

Pensionistin betrogen

Pensionistin betrogen

Online seit 22.01.2020 um 09:37 Uhr

Linz.

Eine 89-Jährige aus Linz erhielt am Nachmittag des 21. Jänner 2020 einen Anruf von einer ihr unbekannten männlichen Person. Der Unbekannte gab an, dass ihre Tochter einen Verkehrsunfall gehabt habe, bei dem einige Fahrzeuge beschädigt wurden. Da sie keine Versicherung habe, müsse sie 70.000 Euro bezahlen oder für 14 Tage ins Gefängnis. Im Hintergrund hörte die Pensionistin eine weinende Frau. Daraufhin gab die Frau bekannt, sie habe Bargeld zu Hause, mit diesem könne sie einen Teil bezahlen. Der unbekannte Anrufer sagte, er habe bereits einen Kollegen vor das Haus geschickt, sie solle ihm das Geld dort übergeben. Unten wartete bereits ein Mann, der ihr das Bargeld sofort abnahm. Als die 89-Jährige eine Bestätigung wollte, flüchtete er sofort in unbekannte Richtung, berichtet die Polizei.

Täterbeschreibung:
- Mann, 25 bis 35 Jahre alt, etwa 175 cm groß, hatte kurze schwarze Haare und einen Drei-Tages-Bart, trug dunkle Kleidung und sprach deutsch.



von Matthias Lauber
am 22.01.2020 um 09:37 Uhr erstellt,
am 22.01.2020 um 09:37 Uhr veröffentlicht.


Aktuelle Kurzmeldungen
Drogenlenker erwischt
08.04.2020, Traun

Kaminbrand bei offenem Kamin
08.04.2020, Laakirchen

Sachbeschädigungen durch Graffiti
07.04.2020, Wilhering/Linz

Spritzgestänge löste sich von Traktor
07.04.2020, Urfahr-Umgebung

Sitzbank am Bahnhof durch Feuer beschädigt
07.04.2020, St. Nikola an der Donau/Saxen