Ausgewählte Region wird geladen ...

Kurzmeldung

Pensionist beim Gassigehen ausgeraubt

Pensionist beim Gassigehen ausgeraubt

Online seit 14.09.2021 um 17:35 Uhr, aktualisiert am 17.09.2021 um 19:03 Uhr

St. Georgen an der Gusen.

Drei unbekannte Jugendliche forderten am 14. September 2021 gegen 11:45 Uhr vor dem Freibad St. Georgen an der Gusen von einem 68-jährigen Pensionisten aus dem Bezirk Perg, der dort mit seinem Hund spazieren war, Geld. Da der Pensionist keines herausgeben wollte, verpasste ihm einer der Täter einen Faustschlag gegen die Brust, sodass der Pensionist zu Boden stürzte. Als er am Boden lag, drohte einer der Burschen, er solle das Geld herausgeben, sonst würde noch mehr passieren. Daraufhin gab das Opfer 15 Euro an die Burschen. Diese drohten noch, das Opfer solle nicht die Polizei verständigen, ansonsten würden sie wiederkommen und dasselbe würde nochmals passieren. Dann flüchteten die drei Täter in Richtung Ortszentrum St. Georgen an der Gusen. Das Opfer wurde durch den Schlag nicht verletzt Eine sofortige Fahndung durch mehrere Streifen und einer Diensthundestreife verlief negativ, so die Polizei.

Die Täterbeschreibung wurde entfernt, nachdem die Tatverdächtigen ausgeforscht werden konnten.




von Matthias Lauber
am 14.09.2021 um 17:35 Uhr erstellt,
am 14.09.2021 um 17:35 Uhr veröffentlicht,
am 17.09.2021 um 19:03 zuletzt aktualisiert.