Ausgewählte Region wird geladen ...

Kurzmeldung

Notarzthubschraubereinsatz nach Forstunfall

Notarzthubschraubereinsatz nach Forstunfall

Online seit 02.12.2020 um 14:53 Uhr

Ternberg.

Ein 39-jähriger Freileitungsmonteur aus dem Bezirk Freistadt wollte am 02. Dezember 2020 gegen 08:15 Uhr auf der Steinbacher Straße in Ternberg eine ca. 15 Meter hohe Esche fällen. Zuerst schnitt er eine Fallkerbe in den Stamm, um dem Baum die nötige Fallrichtung zu geben. Anschließend nahm er die Motorsäge und begann auf der gegenüberliegenden Seite im Bereich der Bruchleiste beziehungsweise etwas darüber den Stamm durchzuschneiden. Kurz bevor dies der Fall war riss dieser auf einer Länge von ca. 5 Meter auf. Der Baum verdrehte sich, der Stamm wurde zurückgeschleudert und die Esche fiel unkontrolliert zu Boden. Dabei traf sie einen in einigen Metern Entfernung stehenden 21-Jährigen aus dem Bezirk Rohrbach. Der 21-Jährige erlitt beim Unfall Verletzungen unbestimmten Grades. Er wurde nach notärztlicher Erstversorgung mit dem Notarzthubschrauber per Seil aus dem unwegsamen Gelände gerettet und anschließend ins Klinikum Wels geflogen, berichtet die Polizei.



von Matthias Lauber
am 02.12.2020 um 14:53 Uhr erstellt,
am 02.12.2020 um 14:53 Uhr veröffentlicht.


Aktuelle Kurzmeldungen
Schlepper in Schärding aufgegriffen
21.01.2021, St. Florian am Inn

Hund steckte mit Pfote in Rigolgitter fest
20.01.2021, Kremsmünster

Mann durch Erdrutsch verletzt
20.01.2021, Perg

Gartenhütte brannte nieder
20.01.2021, Seewalchen am Attersee

Pensionist trennte sich mit Kreissäge zwei Finger ab
19.01.2021, Gmunden