Ausgewählte Region wird geladen ...

Kurzmeldung

Neun Täter einer Tresorbande festgenommen

Neun Täter einer Tresorbande festgenommen

Online seit 03.11.2021 um 08:35 Uhr

Oberösterreich/Salzburg/Steiermark.

Dem Landeskriminalamt Oberösterreich ist es gelungen eine professionelle Einbrecherbande festzunehmen. Seit Anfang August 2021 konnte speziell in den Bundesländern Oberösterreich und Salzburg eine Einbruchsserie in Lebensmittelmärkte festgestellt werden, wobei von den Tätern aus den Märkten Tresore mit einem Gewicht von rund 300 Kilogramm abtransportiert und in der Folge aufgebrochen und das darin befindliche Bargeld gestohlen wurde. Im Verlauf der Ermittlungen wurde bekannt, dass die Täter die Bewegungsmelder bei den Lebensmittelmärkten einsprühten, um dadurch eine Alarmauslösung zu verhindern. Im Zuge von Überwachungsmaßnahmen konnte schließlich festgestellt werden, dass am 26. September 2021 um 23:45 durch vier Täter ein Einbruch in den Lebensmittelmarkt in Seekirchen am Wallersee (Salzburg) durchgeführt wurde. Nachdem die Täter mit dem von ihnen verwendeten Fahrzeug vom Tatort flüchteten, konnten sie von Kräften des Landeskriminalamtes festgenommen werden. Wie bei den Tätern der zweiten Serie handelt es sich um eine europaweit agierende Gruppe von kosovarischen Staatsangehörigen, wobei bereits nach einem der Täter mit europäischer Anordnung zur Festnahme gefahndet wurde. Auch die anderen Täter hielten sich illegal in Österreich auf. Angemerkt wird, dass diese Täter mit den Festgenommenen der zweiten Serie in Kontakt standen. Durch umfangreiche Ermittlungen konnte in den Morgenstunden des 01. November 2021 in Linz ein verdächtiges Fahrzeug festgestellt und die fünf Insassen, allesamt in Österreich illegal aufhältige kosovarische Staatsangehörige, festgenommen werden. Die fünf Täter hatten in der Nacht in Schladming (Steiermark) einen Einbruch in einen Einkaufsmarkt verübt, wobei sie wiederum den Tresor aus dem Tatobjekt abtransportiert hatten. Der Tresor wurde von den Tätern in den Kofferraum ihres Autos verladen und in der Folge nach Altenmarkt im Pongau (Salzburg) gebracht. Dort fuhren sie über eine Forststraße auf eine Seehöhe von 1.170 Metern und brachen im Bereich des Ausflugszieles "Jausenstation Moosalm" den Tresor auf und entnahmen das darin befindliche Bargeld. Bei der Festnahme der Täter konnte die gesamte Beute aus dem Einbruch in den Lebensmittelmarkt in Schladming sichergestellt werden. Durch weitergeführte Ermittlungen konnten dieser Tätergruppierung zwischenzeitlich vier gleichgelagerte Einbrüche in Lebensmittelmärkte und ein weiterer Tresordiebstahl aus einer Tankstelle nachgewiesen werden. Weitere Ermittlungen zu gleichgelagerten Einbrüchen sind noch im Laufen. Über Anordnung der Staatsanwaltschaft wurden die Täter der ersten Serie in die Justizanstalt Wels eingeliefert. Die Täter der zweiten Serie wurden in die zuständige Justizanstalt in Leoben (Steiermark) gebracht, so die Polizei.







von Matthias Lauber
am 03.11.2021 um 08:35 Uhr erstellt,
am 03.11.2021 um 08:35 Uhr veröffentlicht.


19.01.2022 | Linz-Land

Frau mit Elektroschocker attackiert


19.01.2022 | Vöcklabruck

Ärztin bedrohte Berufskollegen mit Umbringen


19.01.2022 | Langenstein

Mann stahl betrunken Traktor


19.01.2022 | Linz

Sohn verletzt: Beim Reinigen einer Waffe Schuss abgefeuert


18.01.2022 | Maria Schmolln/St. Johann am Walde

Wiesen durch "Driften" beschädigt