Ausgewählte Region wird geladen ...

Kurzmeldung

Motorradlenker missachtet Anhaltung - ein verletzter Polizist

Motorradlenker missachtet Anhaltung - ein verletzter Polizist

Online seit 08.12.2022 um 12:51 Uhr

Aspach.

Ein 15-jähriger Bursche aus dem Bezirk Braunau am Inn war am 07. Dezember 2022 gegen 19:25 Uhr im Ortsgebiet von Aspach mit seinem Moped, offensichtlich ohne Kennzeichen, unterwegs. Im Zuge des Streifendienstes konnte dieser von Polizisten wahrgenommen werden. Die Beamten nahmen die Verfolgung des Mopedlenkers, mit eingeschaltetem Blaulicht und Folgetonhorn, auf. Der 15-Jährige ergriff daraufhin die Flucht und raste mit seinem Moped durch das Ortsgebiet wobei er eine Höchstgeschwindigkeit von etwa 85 km/h erreichte. Anschließend lenkte der Bursch sein Moped auf einen Gehweg, um die verfolgende Polizeistreife abzuschütteln. Ein Beamter stieg daraufhin aus dem Einsatzfahrzeug aus und nahm zu Fuß die Verfolgung auf. Der weitere Beamte fuhr in Richtung der Mündung des Gehweges. Der Bursch flüchtete jedoch unbeirrt weiter und missachtete sämtliche Anhaltezeichen. Im Zuge der Verfolgung konnte dem Mopedlenker schließlich durch den nachfahrenden Streifenwagen der Weg abgeschnitten werden, sodass dieser in Richtung Parkplatz eines Gasthofes fuhr. Dort war inzwischen auch der ausgestiegene Beamte angekommen und wollte den Mopedlenker mit deutlichen Anhaltezeichen abermals zum Anhalten bewegen. Der 15-Jährige fuhr jedoch direkt auf den Polizeibeamten zu, wobei es zu einer Kollision kam. Der Polizist wurde zu Boden geschleudert und auch der Motorradlenker kam zu Sturz. Der 15-Jährige wurde daraufhin festgenommen. Der Polizeibeamte wurde durch den Vorfall verletzt und musste ambulant behandelt werden. Der Bursche blieb unverletzt. Am beteiligten Moped entstand geringer Sachschaden. Bei der Sachverhaltsaufnahme wurde festgestellt, dass am Moped das Kennzeichen montiert war, jedoch war diese eingeklappt, um nicht abgelesen werden zu können. Der Bursche gab an, dass sein Moped umgebaut sei und viel schneller fahre, deshalb habe er das Kennzeichen eingeklappt, um im Falle einer Kontrolle nicht erwischt werden zu können. Ein Alkotest, als auch ein Drogenschnelltest, verliefen negativ. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Ried im Innkreis wird der 15-Jährige auf freiem Fuß angezeigt. Die Festnahme wurde daraufhin aufgehoben. Der Bursche wird wegen diverser Verwaltungsübertretungen der Bezirkshauptmannschaft Braunau am Inn und wegen Widerstandes gegen die Staatsgewalt, der Staatsanwaltschaft Ried im Innkreis angezeigt, so die Polizei.







von Matthias Lauber
am 08.12.2022 um 12:51 Uhr erstellt,
am 08.12.2022 um 12:51 Uhr veröffentlicht.


04.02.2023 | Pucking

Schlepper auf Welser Autobahn festgenommen


04.02.2023 | Linz-Land

Führerscheinabnahmen nach Geschwindigkeitsübertretungen


04.02.2023 | Bad Leonfelden

In Lüftungsschacht geschlafen: Suchaktion nach Teenager


03.02.2023 | Gosau

Ein Schwerverletzter nach Lawinenabgang


03.02.2023 | Hinterstoder

13-Jähriger blieb im Schnee stecken




03.02.2023 | Molln

Lawinenabgang im Bodinggraben


03.02.2023 | Kallham

Stadl eines landwirtschaftlichen Gebäudes teilweise eingestürzt


02.02.2023 | Neuhofen im Innkreis

Auto nach Unfall in Seitenlage zum Liegen gekommen


01.02.2023 | Frankenmarkt

Brandeinsatz in einer Fertigungshalle


31.01.2023 | Roitham am Traunfall

Aufräumarbeiten nach Unfall auf Westautobahn