Ausgewählte Region wird geladen ...

Kurzmeldung

Leichthubschrauber in Bruck-Waasen abgestürzt

Leichthubschrauber in Bruck-Waasen abgestürzt

Online seit 27.09.2014 um 18:44 Uhr, aktualisiert am 28.09.2014 um 11:07 Uhr

Bruck-Waasen.

Ein Absturz eines Leichthubschraubers in Bruck-Waasen (Bezirk Grieskirchen), Samstagnachmittag, forderte zwei Verletzte.

Der 62-jährige Pilot aus Kirchheim im Innkreis flog im Zuge einer Feuerwehrübung mit seinem Ultraleichthubschrauber zwischen den Ortschaften Unterweiding und Oberweiding, als der Hubschrauber aus bislang unbekannter Ursache schräg nach vorne weg stürzte, mit den Rotorblättern hohe Fichten streifte und schließlich senkrecht zu Boden fiel, teilte die Polizei-Pressestelle am Samstagabend mit. Der Pilot und ein 41-jähriger Passagier aus Bruck-Waasen wurden mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Krankenhaus Ried im Innkreis eingeliefert. Die Staatsanwaltschaft Wels ordnete die Sicherstellung des Leichthubschraubers an. Die genaue Unfallursache steht noch nicht fest.



von Matthias Lauber
am 27.09.2014 um 18:44 Uhr erstellt,
am 28.09.2014 um 11:07 zuletzt aktualisiert.