Ausgewählte Region wird geladen ...

Kurzmeldung

Landwirt überschüttete Beamte mit Milch

Landwirt überschüttete Beamte mit Milch

Online seit 16.09.2022 um 08:49 Uhr

Braunau am Inn.

Bei einem 54-jährigen Landwirt aus dem Bezirk Braunau am Inn fand am 15. September 2022 eine Tierabnahme aufgrund eines Tierhalteverbotes gemeinsam mit einem Amtstierarzt und einem Behördenvertreter statt. Dabei verhielt sich der Landwirt äußerst aggressiv und respektlos gegenüber den anwesenden Personen. Er störte die einschreitenden Personen immer wieder und verletzte dabei mehrmals den öffentlichen Anstand, indem er sie durchgehend beleidigte. Er wurde von den Polizisten mehrmals aufgefordert, sein aggressives Verhalten einzustellen, dem kam er jedoch nicht nach. Es wurden insgesamt 14 Kälber in verwahrlostem Zustand abgenommen. Nach Abschluss der Tierabnahme beruhigte sich der 54-Jährige immer noch nicht. Als er andeutete, den mit Milch gefüllten Kübel den einschreitenden Personen über den Körper zu schütten, wurde er aufgefordert dies zu unterlassen. Das stoppte ihn jedoch nicht und er überschüttete die Anwesenden mit der Milch. Daraufhin musste er festgenommen und zur Polizeiinspektion gebracht werden. Er wird mehrfach angezeigt, berichtet die Polizei.







von Matthias Lauber
am 16.09.2022 um 08:49 Uhr erstellt,
am 16.09.2022 um 08:49 Uhr veröffentlicht.


05.10.2022 | Weng im Innkreis

Schulbus kollidierte mit E-Biker


05.10.2022 | Enns

Sprenggranate gefunden


05.10.2022 | Lasberg

Attacke mit Pflastersteinen


05.10.2022 | St. Aegidi

Abgängige Person bei Suchaktion gefunden


05.10.2022 | Grieskirchen

Zwei Männer bei Arbeitsunfall verletzt