Ausgewählte Region wird geladen ...

Kurzmeldung

Junge Autolenkerin kollidierte mit Gegenverkehr

Junge Autolenkerin kollidierte mit Gegenverkehr

Online seit 29.11.2019 um 12:15 Uhr

Wernstein am Inn.

Ein 26-jähriger Rettungslenker fuhr am 29. November 2019 gegen 06:45 Uhr auf der Schärdinger Straße Richtung Schärding. Im Transportraum befanden sich eine Patientin und eine Sanitäterin. Im Bereich Sachsenberg begann aus derzeit unbekannten Gründen eine dahinter fahrende 18-Jährige aus dem Bezirk Schärding trotz Gegenverkehr zu überholen und kollidierte mit einem 51-jährigen PKW-Lenker aus dem Bezirk Grieskirchen. Durch den Zusammenprall wurde bei dessen PKW die linke Halbachse ausgerissen und das Fahrzeug schlitterte über die Gegenfahrbahn in den linken Straßengraben, wo es zum Stillstand kam. Das Fahrzeug der 18-Jährigen prallte auch noch gegen einen weiteren PKW, gelenkt von einem 28-Jährigen aus dem Bezirk Schärding. Durch den heftigen Zusammenprall wurde dessen PKW rechts von der Straße geschleudert, schlitterte in den Garten eines Hauses und kam dort zum Stillstand. Auch der PKW der 18-Jährigen schlitterte in den Straßengraben. Zudem wurde der Rettungswagen bei diesen Kollisionen beschädigt. Der Lenker konnte aber noch einen Aufprall auf das Heck des PKW der 18-Jährigen verhindern. Die 18-Jährige und der 28-Jährige wurden in ihren PKW eingeklemmt. Sie wurden von der Feuerwehr aus den Fahrzeugen befreit und von der Rettung in das Landeskrankenhaus Schärding beziehungsweise das Klinikum Passau gebracht. Der 51-Jährige wurde ebenso in das Landeskrankenhaus Schärding gebracht. Die im Rettungswagen transportierte Patientin und die beiden Sanitäter wurden nicht verletzt. Die Schärdinger Straße war während der Rettungs- und Aufräumarbeiten bis 09:00 Uhr gesperrt, berichtet die Polizei.



von Matthias Lauber
am 29.11.2019 um 12:15 Uhr erstellt,
am 29.11.2019 um 12:15 Uhr veröffentlicht.