Kurzmeldung

Hühner starben bei Stallbrand

Hühner starben bei Stallbrand

Online seit 19.02.2024 um 08:16 Uhr

Helpfau-Uttendorf.

Zu einem Brand in einem Hühnerstall kam es in einem Bauernhaus in der Nacht von Sonntag auf Montag gegen 03:30 Uhr. Ein 61-jähriger Landwirt aus dem Bezirk Braunau am Inn erwachte auf Grund lauter Geräusche aus seinem Schlaf und bemerkte, dass sein Hühnerstall in Vollbrand stand. Der Mann alarmierte die Feuerwehr und versuchte selbst den Brand zu löschen, was jedoch auf Grund des Brandvolumens aussichtslos war. Zu dem Zeitpunkt war der Brand gerade in Begriff auf die, vollständig aus Holz gebaute, Lagerhalle überzugreifen. Schließlich konnte der Brand von den alarmierten Feuerwehren unter Kontrolle gebracht werden und in der Folge rasch vollständig gelöscht werden. Der Hühnerstall wurde durch den Brand vollständig zerstört, während die Lagerhalle nur geringfügig beschädigt wurde. Jedoch überlebten die fünf im Hühnerstall untergebrachten Hühner das Unglück nicht. Menschen wurden dabei nicht verletzt oder gefährdet. Zur Brandbekämpfung waren sieben Feuerwehren im Einsatz, so die Polizei.








von Matthias Lauber
am 19.02.2024 um 08:16 Uhr erstellt,
am 19.02.2024 um 08:16 Uhr veröffentlicht.



23.04.2024 | Mondsee

Fahrerflucht: Fußgängerin von PKW angefahren


23.04.2024 | Wels

Fahrerflucht nach Unfall beim Ausparken


23.04.2024 | Sandl

Sattelkraftfahrzeug geriet auf Gegenfahrbahn


22.04.2024 | Rainbach im Innkreis

PKW-Lenker prallte gegen Brückengeländer


21.04.2024 | Braunau am Inn

Vierköpfige Gruppe nach dem Verbotsgesetz angezeigt




22.04.2024 | Attnang-Puchheim

Pelletheizung sorgte für erhöhte Kohlenmonoxidkonzentration in Wohnhaus


18.04.2024 | Schlüßlberg

Schaf steckte mit Kopf im Zaun fest


18.04.2024 | Altmünster

Auto krachte gegen Straßenlaterne


18.04.2024 | Altmünster

Zustellfahrzeug der Post landete im Straßengraben


18.04.2024 | Peuerbach

Kollision zwischen PKW und einem Kleintransporter