Ausgewählte Region wird geladen ...

Kurzmeldung

Hotelzimmer verwüstet

Beschuldigte ausgeforscht

Hotelzimmer verwüstet

Online seit 18.01.2020 um 22:28 Uhr

Marchtrenk/Traun.

Nach gleichgelagerten Fällen von Sachbeschädigungen in Hotels forschten Beamte der Polizei Beschuldigte aus und verhinderten womöglich eine weitere Tat. In der Nacht auf 18. November 2019 mietete sich die Gruppe, es handelt sich um sechs Männer im Alter zwischen 18 und 22 Jahren aus Linz und Linz-Land, darunter drei Österreicher, zwei bosnische und ein russischer Staatsangehöriger, in ein Hotel in Traun ein und verwüsteten das gebuchte Zimmer. In der Nacht auf 30. Dezember 2019 bezogen vier junge Männer aus der Gruppe wieder ein Zimmer in einem Hotel in Marchtrenk. Auch dieses verwüsteten sie. Sie verwendeten dabei jeweils denselben Namen beim Check-In. Am 17. Jänner 2020 gegen 02:00 Uhr checkten abermals drei Personen unter dem Namen im Hotel in Traun ein. Der Hotelmanager informierte die Polizei. Diese traf die Beschuldigten im Hotelzimmer, welches unbeschädigt war, an. Bei den Männern fanden die Beamten zwei Klemmsäckchen mit Speed. Aufgrund umfangreicher Ermittlungen kamen die Beamten auf die restlichen Gruppenmitglieder. Bei ihren Einvernahmen zeigten sie sich nicht geständig. Sie werden angezeigt, so die Polizei.



von Matthias Lauber
am 18.01.2020 um 22:28 Uhr erstellt,
am 18.01.2020 um 22:28 Uhr veröffentlicht.


Aktuelle Kurzmeldungen
Drogendealer festgenommen
21.02.2020, Traun

Frau bei Skiunfall verletzt
21.02.2020, Klaffer am Hochficht

Mit gefälschter Asylkarte zur Deutschprüfung gekommen
21.02.2020, Ried im Innkreis

Zwei Indoorplantagen sichergestellt
21.02.2020, Gmunden

Auto überschlug sich
21.02.2020, Aistersheim