Ausgewählte Region wird geladen ...

Kurzmeldung

Gemeldeter Wohnhausbrand stellte sich als falscher Alarm heraus

Gemeldeter Wohnhausbrand stellte sich als falscher Alarm heraus

Online seit 05.11.2019 um 18:49 Uhr

Ried im Innkreis.

Die Feuerwehr wurde Dienstagabend zu einem vermeintlichen Wohnhausbrand nach Ried im Innkreis gerufen.

"Eine Passantin meldete dichten schwarzen Rauch im Bereich eines Dachstuhles. Am Einsatzort rüstete sich umgehend ein Trupp mit schwerem Atemschutz aus und führte eine Ersterkundung durch. Dabei konnte weder im Wohnbereich noch im Dachboden ein Brand vorgefunden werden. Nach einer umgehenden Kontrolle von der Drehleiter aus konnte ein Kamin als vermutliche Ursache für die Rauchentwicklung und den Brandgeruch festgestellt werden," berichtet die Feuerwehr.



von Matthias Lauber
am 05.11.2019 um 18:49 Uhr erstellt,
am 05.11.2019 um 18:49 Uhr veröffentlicht.


Aktuelle Kurzmeldungen
Frau auf Schutzweg angefahren
17.01.2020, Bad Hall

Jugendliche schlugen auf Burschen ein
17.01.2020, Linz

Heißluftballon musste auf Skipiste Notlanden
17.01.2020, Gosau

Pensionist bei Forstunfall schwer verletzt
16.01.2020, St. Georgen im Attergau

Pensionist nach Forstunfall mit Hubschrauber abtransportiert
16.01.2020, Roitham am Traunfall