Ausgewählte Region wird geladen ...

Kurzmeldung

Geflüchteter Unfalllenker meldete sich bei der Polizei

Radfahrer erfasst und getötet

Geflüchteter Unfalllenker meldete sich bei der Polizei

Online seit 01.09.2016 um 15:12 Uhr, aktualisiert um 19:10 Uhr

Deutschland/Oberösterreich.

Die bayerische und oberösterreichischePolizei fahnden nach einem tödlichen Verkehrsunfall in Deutschland nach einem flüchtigen Unfalllenker.

"Am 31. August 2016 gegen 20:00 Uhr fuhr ein 82-Jähriger aus Rotthalmünster mit seinem Elektrofahrrad auf der Kreisstraße PA63 bei Pocking in Richtung der Ortschaft Buch. Ein unbekannter Lenker eines Lieferwagens erfasste den Radfahrer und stieß ihn nieder. Der Lenker des Lieferwagens hielt nicht an und flüchtete von der Unfallstelle. Eine Frau fand den Radfahrer und rief die Polizei. Der Pensionist erlitt tödliche Verletzungen und verstarb noch an der Unfallstelle", berichtet die Polizei.
Der geflüchtete Unfalllenker - ein 32-jähriger Mann Deutschland meldete sich am 01. September 2016 gegen 15:00 Uhr bei der Polizeistation Pocking und gestand, dass er mit dem Lieferwagen unterwegs war. Das Fahrzeug wurde sichergestellt. "Nach Durchführung aller polizeilichen Maßnahmen wurde der Mann in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Passau entlassen," so die Polizei in einer ergänzenden Presseinformation.







von Matthias Lauber
am 01.09.2016 um 15:12 Uhr erstellt,
am 01.09.2016 um 19:10 zuletzt aktualisiert.


05.12.2021 | Schleißheim

Feuerwehr zu Sturmschaden alarmiert


05.12.2021 | Salzburg/Alberndorf in der Riedmark/Gaspoltshofen/Sipbachzell

Drei Oberösterreicher bei Lawinenabgang auf Lackenspitze in Salzburg tödlich verunglückt


05.12.2021 | Schlüßlberg

Alkolenker besuchte nach Unfall einen Freund


05.12.2021 | Linz-Land

Rauferei am Bahnhof


04.12.2021 | Vöcklabruck

Mehrfache Sachbeschädigungen geklärt