Ausgewählte Region wird geladen ...

Kurzmeldung

Einbrecher mit mangelnden geografischen Kenntnissen

Einbrecher mit mangelnden geografischen Kenntnissen

Online seit 04.12.2014 um 17:16 Uhr

Linz.

Nach der Festnahme von zwei rumänischen Staatsangehörigen, im Alter von 27 und 28 Jahren, zeigten sich diese bei der Einvernahme geständig, vermutlich im Bezirk Linz-Land oder im Linzer Stadtgebiet in der Zeit von 22. bis 23. November 2014 einen Einbruch in ein Doppelhaus versucht zu haben. Aufgrund fehlender geografischer Kenntnisse der Beschuldigten war es bislang noch nicht möglich zwei Tatorte zu definieren. Bei einem Versuch hantierten die Täter an der Haustüre mit einem Brecheisen. Durch den verursachten Lärm bemerkte der bislang unbekannte Hausbesitzer anscheinend den Einbruchsversuch und öffnete von innen die Haustüre. Die zwei Täter flüchteten sofort von dem Grundstück, da der Hausbesitzer seinen Hund losließ. Weiters gestanden die beiden Täter vor diesem geschilderten Einbruch in das Nachbarhaus eingeschlichen zu sein. Der ebenfalls unbekannte Hausbesitzer soll laut Angaben der Täter einen Mercedes Benz älteren Baujahres besitzen, da sie den Autoschlüssel mitgenommen haben. Bislang sind bei der Polizei keine Anzeigen zu diesen beiden Vorfällen eingelangt. Die beiden Hausbesitzer mögen sich mit dem Landeskriminalamt unter der Telefonnummer 059 133-40 3377 in Verbindung setzen, ersucht die Polizei.



von Matthias Lauber
am 04.12.2014 um 17:16 Uhr erstellt.


Aktuelle Kurzmeldungen
Mann zwischen PKW und Anhänger eingeklemmt
19.09.2020, Vöcklamarkt

Angreifer verletzte sich selbst
19.09.2020, Vöcklabruck

Streit eskalierte
19.09.2020, Gmunden

E-Bikerin bei Sturz verletzt
19.09.2020, Aspach

Unbekannte warfen mit Steinen
19.09.2020, Laakirchen