Kurzmeldung

Drogenlenker fuhr beeinträchtigt zur Polizei

Drogenlenker fuhr beeinträchtigt zur Polizei

Online seit 16.01.2017 um 07:31 Uhr

St. Martin im Mühlkreis.

Da ein 20-Jähriger aus Gramastetten wegen eines Drogendelikts einen Vernehmungstermin bei der Polizei in St. Martin im Mühlkreis hatte, fuhr er am 15. Jänner 2017 mit seinem Auto zur Polizeiinspektion. Bei der Vernehmung fielen dem Polizisten Symptome einer Beeinträchtigung auf. Ein Drogenschnelltest verlief dann positiv auf vier verschiedene Suchtmittelarten. Nach der Untersuchung durch eine Amtsärztin wurde dem 20-Jährigen der Führerschein abgenommen und er wird angezeigt, so die Polizei.








von Matthias Lauber
am 16.01.2017 um 07:31 Uhr erstellt.



18.04.2024 | Leopoldschlag

Bei Einreise mit Waffe erwischt


17.04.2024 | Schärding

Sexuelle Belästigung


17.04.2024 | Lohnsburg am Kobernaußerwald

Brandstiftung: Lagerhalle in Lohnsburg am Kobernaußerwald durch Fremdverschulden niedergebrannt


17.04.2024 | Linz

Reglose Person durch Polizisten mit Defibrillator wiederbelebt


17.04.2024 | Neumarkt im Mühlkreis

Mit Führerschein von verstorbener Person unterwegs




18.04.2024 | Schlüßlberg

Schaf steckte mit Kopf im Zaun fest


18.04.2024 | Altmünster

Auto krachte gegen Straßenlaterne


18.04.2024 | Altmünster

Zustellfahrzeug der Post im Straßengraben


18.04.2024 | Peuerbach

Kollision zwischen PKW und einem Kleintransporter


17.04.2024 | Hörsching

Katze aus Mauerspalt hinter Ofen gerettet