Ausgewählte Region wird geladen ...

Kurzmeldung

Crash mit Motorrad bei Flucht vor Polizei

Crash mit Motorrad bei Flucht vor Polizei

Online seit 21.07.2016 um 08:21 Uhr

Laakirchen.

Ein Motorradfahrer flüchtete auf der Westautobahn vor der Polizei und verunfallte später im Gemeindegebiet von Laakirchen.
Polizisten der Landesverkehrsabteilung Oberösterreich maßen am 19. Juli 2016 kurz vor 13:00 Uhr auf der Westautobahn bei Seewalchen ein Motorrad mit einer Geschwindigkeit von 185 km/h. Die Beamten versucht den Motorradlenker im Bereich der Abfahrt Seewalchen anzuhalten. Er fuhr zunächst auf den Verzögerungsstreifen, beschleunigte dann aber wieder. Der Motorradlenker verließ die Westautobahn über die Abfahrt in Laakirchen West. Auf der Gmundener Straße unmittelbar nach der Autobahnabfahrt, versuchten die Polizisten abermals den Motorradfahrer anzuhalten. Der Lenker beschleunigte wieder und setzte seine Flucht fort. Wenig später kam der Motorradfahrer in einer Linkskurve von der Gmundener Straße ab und flog nach rechts in den Wald ab. Die sofort eingeleitete Fahndung nach dem Lenker verlief jedoch erfolglos. Das Motorrad blieb beschädigt an der Unfallstelle zurück.
Der 34-jährige Zulassungsbesitzer gab später befragt an, dass er das Motorrad nicht gelenkt hatte und es gestohlen worden sein muss. Aufgrund von Widersprüchen wurde der 34-Jährige schließlich unter anderem wegen erheblichen Geschwindigkeitsüberschreitungen, Missachtung von Anhaltezeichen, Fahrerflucht und Lenken ohne Lenkberechtigung bei der Bezirkshauptmannschaft zur Anzeige gebracht, berichtet die Polizei.







von Matthias Lauber
am 21.07.2016 um 08:21 Uhr erstellt.


02.07.2022 | Grieskirchen

Auto kracht gegen Straßenlaterne


02.07.2022 | Grieskirchen

Autolenkerin bei Unfall verletzt


02.07.2022 | Pettenbach

Schwerer Motorradunfall im Kreisverkehr


02.07.2022 | Hallstatt

Alpinpolizisten im Einsatz: Kletterer aus misslicher Lage gerettet


02.07.2022 | Wels

"Stammgast" nach Drohung festgenommen