14 Verletzte nach Brand in einem Mehrparteienhaus in St. Pantaleon
Pressefoto Scharinger/Daniel Scharinger

Kind aus Fenster in 2. Stock gesprungen

14 Verletzte nach Brand in einem Mehrparteienhaus in St. Pantaleon

Online seit 20.04.2024 um 08:56 Uhr, aktualisiert um 21:54 Uhr

St. Pantaleon.

14 Verletzte hat am späten Freitagnachmittag ein Brand in einem Mehrparteienwohnhaus in St. Pantaleon (Bezirk Braunau am Inn) gefordert.

"Am 19. April 2024 brach gegen 17:15 Uhr aus bislang unbekannter Ursache ein Brand in einer Wohnung eines Mehrparteienwohnhauses im Bezirk Braunau am Inn aus. Es kam sowohl im Stiegenhaus und in weiterer Folge in mehreren Wohnungen sowie im Außenbereich des Hauses zu einer starken Rauchentwicklung. Offenbar dürften sich mehrere Personen panisch auf Balkone gerettet haben und dort aufgrund der immer dichter werdenden Rauchschwaden um Hilfe geschrien haben. Ein zehnjähriges Kind sprang aus Angst aus einem Fenster des 2. Stockwerkes, dabei wurde es unbestimmten Grades verletzt. Sechs Personen wurden von der Feuerwehr mit Drehleitern von den Balkonen gerettet. Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass sich weitere Personen in den Wohnungen befanden, wurde das gesamte Gebäude zeitgleich zum Löschangriff durch mehrere Atemschutztrupps abgesucht. Es befanden sich keine weiteren Personen im Gebäude. Schließlich wurden 14 Personen mit Verletzungen unbestimmten Grades (großteils Rauchgasvergiftungen) von den Rettungen in umliegende Krankenhäuser verbracht. Das Mehrparteienhaus ist derzeit nicht mehr bewohnbar. Seitens der Gemeinde St. Pantaleon wurden Notquartiere organisiert. Die Brandörtlichkeit wurde am 20. April 2024 vom Landeskriminalamt Oberösterreich gemeinsam mit einem Brandsachverständigen der Brandverhütungsstelle Oberösterreich untersucht. Dabei konnte ermittelt werden, dass der Brand im Kinderzimmer einer Wohnung im Erdgeschoß ausgebrochen sein dürfte. Hinweise auf eine Brandstiftung sind keine gegeben. Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen und werden noch einige Tage in Anspruch nehmen", berichtet die Polizei.



	14 Verletzte nach Brand in einem Mehrparteienhaus in St. Pantaleon

Foto: Pressefoto Scharinger/Daniel Scharinger


	14 Verletzte nach Brand in einem Mehrparteienhaus in St. Pantaleon

Foto: Pressefoto Scharinger/Daniel Scharinger


	14 Verletzte nach Brand in einem Mehrparteienhaus in St. Pantaleon

Foto: Pressefoto Scharinger/Daniel Scharinger


	14 Verletzte nach Brand in einem Mehrparteienhaus in St. Pantaleon

Foto: Pressefoto Scharinger/Daniel Scharinger


	14 Verletzte nach Brand in einem Mehrparteienhaus in St. Pantaleon

Foto: Pressefoto Scharinger/Daniel Scharinger


	14 Verletzte nach Brand in einem Mehrparteienhaus in St. Pantaleon

Foto: Pressefoto Scharinger/Daniel Scharinger




Bilderstrecke

Pressefoto Scharinger/Daniel Scharinger
Pressefoto Scharinger/Daniel Scharinger
Pressefoto Scharinger/Daniel Scharinger
Pressefoto Scharinger/Daniel Scharinger
Pressefoto Scharinger/Daniel Scharinger
Pressefoto Scharinger/Daniel Scharinger
Pressefoto Scharinger/Daniel Scharinger
Pressefoto Scharinger/Daniel Scharinger
Pressefoto Scharinger/Daniel Scharinger
Pressefoto Scharinger/Daniel Scharinger
Pressefoto Scharinger/Daniel Scharinger
Pressefoto Scharinger/Daniel Scharinger
Pressefoto Scharinger/Daniel Scharinger
Pressefoto Scharinger/Daniel Scharinger
Pressefoto Scharinger/Daniel Scharinger
Pressefoto Scharinger/Daniel Scharinger
Pressefoto Scharinger/Daniel Scharinger
Pressefoto Scharinger/Daniel Scharinger
Pressefoto Scharinger/Daniel Scharinger
Pressefoto Scharinger/Daniel Scharinger
Pressefoto Scharinger/Daniel Scharinger
Pressefoto Scharinger/Daniel Scharinger
Pressefoto Scharinger/Daniel Scharinger
Pressefoto Scharinger/Daniel Scharinger
Pressefoto Scharinger/Daniel Scharinger
Pressefoto Scharinger/Daniel Scharinger
Pressefoto Scharinger/Daniel Scharinger
Pressefoto Scharinger/Daniel Scharinger
Pressefoto Scharinger/Daniel Scharinger
Pressefoto Scharinger/Daniel Scharinger
Pressefoto Scharinger/Daniel Scharinger
Pressefoto Scharinger/Daniel Scharinger
Pressefoto Scharinger/Daniel Scharinger



Links







von Matthias Lauber
am 20.04.2024 um 08:56 Uhr erstellt,
am 20.04.2024 um 08:56 Uhr veröffentlicht,
am 20.04.2024 um 21:54 zuletzt aktualisiert.



26.05.2024 | Steinbach am Attersee

Tauchunfall im Attersee


26.05.2024 | Linz

Einbrecher beim Einstieg ertappt


26.05.2024 | Bad Goisern am Hallstättersee

Kleinkind während Spielen verletzt


26.05.2024 | Rohrbach

Fahrerflüchtiger Lenker hatte keinen Führerschein


26.05.2024 | Bad Ischl

Brandstiftung geklärt: Der 18-Jährige, welcher Alarm schlug, hat den Brand offenbar selbst gelegt




22.05.2024 | Wels

Drei junge Kätzchen am Friedhof gefunden und gerettet


22.05.2024 | Klaffer am Hochficht

Verwahrloste Katze gerettet


22.05.2024 | Schwertberg

Schlange im Motorraum eines Neuwagens


22.05.2024 | Gmunden

Ohne Schuhe am Traunstein: Nächtlicher Bergrettungseinsatz am Traun


21.05.2024 | Oberösterreich

Gewitter mit lokalem Starkregen sorgte für mehrere Einsätze




... in den vergangenen 7 Tagen

1
.
21.05.2024

Tödliche Kollision zwischen Kleintransporter und LKW auf Voralpenstraße bei Sierning


2
.
24.05.2024

Abgestürzter Schatzsucher durch Höhenretter der Feuerwehr aus Steilhang in Lambach gerettet


3
.
22.05.2024

Schwerer Verkehrsunfall zwischen zwei Autos in Ried im Traunkreis fordert vier Verletzte




3
Jahren
|
27.05.2021

Zwei Tote bei schwerem Crash mit Baustellenfahrzeug auf Westautobahn bei St. Georgen im Attergau


8
Jahren
|
27.05.2016

Riss im Dachträger eines Einkaufszentrums sorgt für Einsatz der Feuerwehr


7
Jahren
|
27.05.2017

Autoteile auf Parkplatz eines Autohauses in Wels-Schafwiesen über Nacht ausgebaut