Ausgewählte Region wird geladen ...

Kurzmeldung

Betrugsversuch: Erbe per Post

Betrugsversuch: Erbe per Post

Online seit 10.01.2022 um 14:31 Uhr

Freistadt.

Ein 64-Jähriger aus dem Bezirk Freistadt erhielt einen Brief mit der Post, worin ihm die Auszahlung von 45 Prozent einer Hinterlassenschaft in der Höhe von 8.500.000 Euro zugesichert worden wäre. Für die weiteren Transaktionsschritte solle er eine im Schreiben angeführte spanische Telefonnummer oder eine Mailadresse kontaktieren. Dem 64-Jährigen kam dies jedoch äußerst "spanisch" vor und es war ihm sofort klar, dass hier ein versuchter Betrug vorliegen würde. Er erstattete daraufhin unverzüglich die Anzeige bei der Polizei, so die Polizei.







von Matthias Lauber
am 10.01.2022 um 14:31 Uhr erstellt,
am 10.01.2022 um 14:31 Uhr veröffentlicht.


19.01.2022 | Linz-Land

Frau mit Elektroschocker attackiert


19.01.2022 | Vöcklabruck

Ärztin bedrohte Berufskollegen mit Umbringen


19.01.2022 | Langenstein

Mann stahl betrunken Traktor


19.01.2022 | Linz

Sohn verletzt: Beim Reinigen einer Waffe Schuss abgefeuert


18.01.2022 | Maria Schmolln/St. Johann am Walde

Wiesen durch "Driften" beschädigt