Ausgewählte Region wird geladen ...

Kurzmeldung

Bergsteigerin stürzte von Drachenwand

Bergsteigerin stürzte von Drachenwand

Online seit 20.10.2020 um 23:17 Uhr

Mondsee.

Eine 54-Jährige aus Salzburg unternahm am 20. Oktober 2020 gemeinsam mit einem Bergfreund, einem 64-jährigen Salzburger, eine Bergtour auf die Drachenwand in Mondsee. Die Bergsteiger starteten ihre Tour in Fuschl am See, stiegen über eine Forststraße Richtung Eibensee und Richtung Gipfel der Drachenwand auf. Unterhalb des Gipfels dürften sie durch ausgetretene Steigspuren vom markierten Weg abgekommen sein und verstiegen sich im weglosen Gelände. Plötzlich rutschte die Frau aus und stürzte etwa 150 bis 200 Meter ab. Ihr Begleiter musste den Absturz mit ansehen und verständigte sofort die Einsatzkräfte. Der Notarzthubschrauber Christophorus 6, der Bergrettungsdienst und die Alpinpolizei wurden alarmiert. Während sich die Einsatzkräfte zum Unfallort begaben, stieg der 64-Jährige zu seiner abgestürzten Begleiterin ab, konnte diese nach ca. 30 Minuten erreichen und leistete Erste Hilfe. Vier weitere Personen, die sich am markierten Weg befanden, wurden durch Hilferufe auf die Notlage aufmerksam und eilten auch zur Verunglückten. Wenige Zeit später wurden ein Notarzt, ein Sanitäter und Bergretter mit einem Tau vom Hubschrauber an der Unfallstelle abgesetzt. Die 54-Jährige konnte vom Hubschrauber gerettet und ins Tal geflogen werden. Von dort aus wurde sie mit schweren Verletzungen ins Landeskrankenhaus Salzburg geflogen, so die Polizei.



von Matthias Lauber
am 20.10.2020 um 23:17 Uhr erstellt,
am 20.10.2020 um 23:17 Uhr veröffentlicht.


Aktuelle Kurzmeldungen
Arbeitsunfall mit Betonpumpe
02.12.2020, St. Martin im Innkreis

Unfall mit Gleitschirm
02.12.2020, Peilstein im Mühlviertel

Altbauer bei Forstunfall verletzt
02.12.2020, Vorderstoder

Einbruch geklärt
02.12.2020, Lengau

Notarzthubschraubereinsatz nach Forstunfall
02.12.2020, Ternberg