Ausgewählte Region wird geladen ...

Kurzmeldung

Bei Baumfällarbeiten tödlich verunglückt

Bei Baumfällarbeiten tödlich verunglückt

Online seit 02.06.2020 um 14:27 Uhr

St. Pantaleon.

Am 02. Juni 2020 gegen 09:45 Uhr führte ein 64-Jähriger aus dem Bezirk Braunau am Inn in St. Pantaleon gemeinsam mit seiner Ehegattin Baumfällarbeiten im Garten durch. Dazu kletterte der Mann mit einer Kletterausrüstung auf den Baum, um diesen teilig mit der Motorsäge abzuschneiden. Als der 64-Jährige den Wipfel des Baumes abschnitt, brach der Baum unter ihm ab, er fiel etwa zehn Meter in die Tiefe und dabei traf ihn der abgebrochene Teil des Baumes. Die verständigten Rettungssanitäter zogen sogleich den Verunfallten unter dem Baum heraus und leiteten Wiederbelebungsmaßnahmen ein. Der hinzugekommene deutsche Notarzt des Rettungshubschraubers Christoph 14, sowie der Gemeindearzt konnten allerdings nur noch den Tod des Mannes feststellen. Die Ehegattin, sowie weitere Familienangehörige und Nachbarn wurden von der Krisenintervention des Rettungsdienstes betreut, berichtet die Polizei.



von Matthias Lauber
am 02.06.2020 um 14:27 Uhr erstellt,
am 02.06.2020 um 14:27 Uhr veröffentlicht.