Ausgewählte Region wird geladen ...

Kurzmeldung

Arbeitsunfall bei Verschiebearbeiten

Arbeitsunfall bei Verschiebearbeiten

Online seit 07.01.2021 um 08:40 Uhr

Wels.

Ein 38-Jähriger aus dem Bezirk Ried im Innkreis war am 07. Jänner 2020 gegen 02:00 Uhr am Bahnhof mit Verschiebearbeiten beschäftigt. Dabei deutete der Mann dem Lokführer per Handzeichen, dass dieser zurücksetzen solle bis der Puffer der Lok am Puffer des Waggons ansteht, damit er diese zusammenkoppeln kann. Genau in diesem Moment stolperte der 38-Jährige und hielt sich am Puffer fest. Dadurch wurde seine linke Hand zwischen den beiden Puffern eingequetscht. Der Mann wurde unbestimmten Grades verletzt und nach der Erstversorgung in das Klinikum Wels eingeliefert, so die Polizei.



von Matthias Lauber
am 07.01.2021 um 08:40 Uhr erstellt,
am 07.01.2021 um 08:40 Uhr veröffentlicht.


Aktuelle Kurzmeldungen
Hund steckte mit Pfote in Rigolgitter fest
20.01.2021, Kremsmünster

Mann durch Erdrutsch verletzt
20.01.2021, Perg

Gartenhütte brannte nieder
20.01.2021, Seewalchen am Attersee

Pensionist trennte sich mit Kreissäge zwei Finger ab
19.01.2021, Gmunden

LKW-Fahrer fuhr mehrmals mutwillig auf PKW auf
19.01.2021, Pichl bei Wels