Ausgewählte Region wird geladen ...

Kurzmeldung

Arbeiter geriet in Propeller einer Luftkühlung

Arbeiter geriet in Propeller einer Luftkühlung

Online seit 13.06.2022 um 17:26 Uhr

Ort im Innkreis.

Zu einem Arbeitsunfall kam es am Morgen des 13. Juni 2022 bei der Kläranlage in Ort im Innkreis. Gegen 08:20 Uhr führte ein 27-Jähriger aus Kärnten Sanierungsarbeiten durch. Bevor die Pumparbeiten an den dortigen Kanälen begonnen werden konnten, versuchte der Arbeiter und seine beiden Kollegen, ein defektes Hydraulikaggregat zu reparieren, da aus der Hydraulikpumpe Öl austrat. Der Mann tastete die Kanten des Öltanks ab, um die Austrittsstelle zu finden, während das Gerät in Betrieb war. Er geriet dabei mit Zeige- und Mittelfinger seiner linken Hand zu nah an den Propeller der Luftkühlung. Obwohl er Arbeitshandschuhe trug, erlitt er an den beiden Fingern Verletzungen unbestimmten Grades. Er wurde mit dem Notarzthubschrauber ins Krankenhaus Barmherzige Schwestern Ried geflogen, so die Polizei.







von Matthias Lauber
am 13.06.2022 um 17:26 Uhr erstellt,
am 13.06.2022 um 17:26 Uhr veröffentlicht.


04.07.2022 | Obertraun

Zwei Bergsteiger gerieten in alpine Notlage


04.07.2022 | Hofkirchen im Mühlkreis

Unfall forderte fünf Verletzte


04.07.2022 | Linz

Schülerin durch herabstürzendes Deckenteil des Landtags-Sitzungssaals verletzt


04.07.2022 | Eferding

Verkehrsunfall mit Fahrerflucht


04.07.2022 | Sierning

GPS-Systeme aus Traktoren gestohlen