Kurzmeldung

Anrufer provozierte Polizeieinsatz

Anrufer provozierte Polizeieinsatz

Online seit 29.02.2024 um 20:11 Uhr

Freistadt.

Ein augenscheinlich betrunkener 56-Jähriger aus dem Bezirk Freistadt erstattete am 29. Februar 2024 gegen 13:45 Uhr unter einem falschen Namen über Polizeinotruf Anzeige, dass er via Kurznachricht die Suizidankündigung eines Bekannten erhalten habe. An der von ihm angegebenen Adresse konnte die herbeigeeilte Polizeistreife den Mann aber nicht antreffen. Bei einem neuerlichen Telefonat gab dieser mehrere Varianten an, wo sein Aufenthaltsort und wie sein Name sei. Zudem meinte er, dass bereits alles in Ordnung sei und die Polizei nicht zu ihm kommen brauche. Nach eindringlicher Belehrung über die soeben begangene Straftat, teilte er seine korrekten Daten mit. Außerdem gab er zu, gar keine Nachricht erhalten und sich nur einen "Spaß" erlaubt zu haben. Er wird bei der Staatsanwaltschaft Linz nach dem Notzeichengesetz erstattet und zudem werden ihm die Kosten des Einsatzes vorgeschrieben, so die Polizei.








von Matthias Lauber
am 29.02.2024 um 20:11 Uhr erstellt,
am 29.02.2024 um 20:11 Uhr veröffentlicht.



15.04.2024 | Ebensee am Traunsee

Mann von eigenem PKW überrollt


15.04.2024 | Kirchdorf an der Krems

Unfall bei Monstertruck-Veranstaltung


15.04.2024 | Vöcklabruck/Salzburg-Umgebung

Serien-Wohnhauseinbrecher in Haft


15.04.2024 | Perg

Frau in Unfallwrack eingeklemmt


14.04.2024 | Hofkirchen im Mühlkreis

Paragleiter landete in Baum




13.04.2024 | Piberbach

Rasenmähertraktor in Vollbrand


10.04.2024 | Kematen am Innbach

Brand im Motorraum eines PKW in Kematen am Innbach


08.04.2024 | Sattledt

Traffic-Manager eskortierten Entenfamilie mit neun Küken von der Autobahn


08.04.2024 | Wels

Feuerwehr und Tierhelfer evakuierten Dachs aus Messehalle


05.04.2024 | Ried im Innkreis

Feuerwehr bei Nachlöscharbeiten in einer Wohnung im Einsatz