Ausgewählte Region wird geladen ...

Kurzmeldung

Alkomattest nach Vortest mit 3,06 Promille verweigert

Alkomattest nach Vortest mit 3,06 Promille verweigert

Online seit 24.04.2022 um 08:08 Uhr

Steyr.

Eine Polizeistreife wurde am 23. April 2022 kurz nach 21:00 Uhr zu einer Tankstelle beordert, da dort laut einer Anruferin gerade eine alkoholisierte Lenkerin zugefahren ist. Gerade als die Polizisten bei der Tankstelle ankamen, verließ die Alkolenkerin die Tankstelle und die Beamten nahmen die Nachfahrt auf. Die Lenkerin missachtete das Rotlicht bei einer Kreuzung und fuhr auf der Ennser Straße Richtung stadtauswärts. Nachdem die Polizisten aufgeschlossen hatten, beschleunigte die Lenkerin und setzte ihre Fahrt fort. Mit Folgetonhorn, Blaulicht, Lichthupe und Anhaltekelle wurde versucht, die Lenkerin zur Anhaltung zu bewegen. Sämtliche Anhalteversuche wurden jedoch missachtet. An der Kreuzung mit der Hausleitner Straße hielt sie an, legte den Rückwärtsgang ein und fuhr beinahe auf den Streifenwagen auf. Der Polizist am Steuer reagierte schnell und setzte ebenfalls zurück. Nachdem die Lenkerin einen Verkehrsleitpflock touchiert hatte, hielt sie an. Bei der 32-Jährigen aus Linz konnten sofort deutliche Symptome einer Beeinträchtigung wahrgenommen werden. Ein Alkovortest ergab eine massive Alkoholisierung mit 3,06 Promille. Einem Alkomattest stimmte die Linzerin zuerst zu, verweigerte diesen aber letztendlich. Der Führerschein wurde ihr abgenommen und die Weiterfahrt untersagt, so die Polizei.







von Matthias Lauber
am 24.04.2022 um 08:08 Uhr erstellt,
am 24.04.2022 um 08:08 Uhr veröffentlicht.


02.07.2022 | Grieskirchen

Auto kracht gegen Straßenlaterne


02.07.2022 | Grieskirchen

Autolenkerin bei Unfall verletzt


02.07.2022 | Pettenbach

Schwerer Motorradunfall im Kreisverkehr


02.07.2022 | Hallstatt

Alpinpolizisten im Einsatz: Kletterer aus misslicher Lage gerettet


02.07.2022 | Wels

"Stammgast" nach Drohung festgenommen