Ausgewählte Region wird geladen ...

Kurzmeldung

71 Alkolenker bei Schwerpunktaktion aus dem Verkehr gezogen

71 Alkolenker bei Schwerpunktaktion aus dem Verkehr gezogen

Online seit 06.12.2015 um 11:17 Uhr, aktualisiert um 11:18 Uhr

Oberösterreich.

In der Nacht von 04. auf 05. Dezember 2015 führte die Polizei in Oberösterreich eine landesweite Verkehrsschwerpunktaktion durch. Polizisten der Landesverkehrsabteilung Oberösterreich und Beamte in sämtlichen Bezirken kontrollierten in den Abend- und Nachtstunden die Verkehrsteilnehmer verstärkt auf Alkohol. Dabei wurden 2.337 Alkovortests durchgeführt. 71 Verkehrsteilnehmer werden wegen Alkoholisierung angezeigt. 40 davon hatten mehr als 0,8 Promille Alkohol im Blut, sodass ihnen der Führerschein abgenommen wurde. Der Spitzenreiter war ein Autofahrer im Bezirk Vöcklabruck. Er wurde mit 2 Promille gestoppt. Ein Autofahrer wird wegen Fahren unter Suchtmitteleinfluss angezeigt. 10 kontrollierte Lenker besaßen gar keinen Führerschein. Zusätzlich zeigten die Polizisten 188 weitere Verkehrsübertretungen an und verhängten 272 Organstrafverfügungen. Auch sechs Fahrzeuge ohne Autobahnvignette gingen den Beamten ins Netz, berichtet die Polizei am Sonntag in einer Presseaussendung.



von Matthias Lauber
am 06.12.2015 um 11:17 Uhr erstellt,
am 06.12.2015 um 11:18 zuletzt aktualisiert.


Aktuelle Kurzmeldungen
Geschleppte Personen: Klopfgeräusche und Schreie aus Ladefläche
12.12.2019, Suben

Vier Firmenbusse aufbebrochen
12.12.2019, Rohrbach-Berg

Suchtmittel an Jugendliche weitergegeben
12.12.2019, Schärding

Dreister Trickdiebstahl
12.12.2019, St. Georgen im Attergau

Hütte auf Schipiste gesprengt
12.12.2019, Sandl