Ausgewählte Region wird geladen ...

Karfreitag

Kreuzweg zur Todesstunde Jesu Christi

Online seit 03.04.2021 um 23:31 Uhr


Bilderstrecke

laumat.at/Matthias Lauber
laumat.at/Matthias Lauber
laumat.at/Matthias Lauber
laumat.at/Matthias Lauber
laumat.at/Matthias Lauber
laumat.at/Matthias Lauber
laumat.at/Matthias Lauber
laumat.at/Matthias Lauber
laumat.at/Matthias Lauber
laumat.at/Matthias Lauber
laumat.at/Matthias Lauber
laumat.at/Matthias Lauber
laumat.at/Matthias Lauber
laumat.at/Matthias Lauber
laumat.at/Matthias Lauber
laumat.at/Matthias Lauber
laumat.at/Matthias Lauber
laumat.at/Matthias Lauber
laumat.at/Matthias Lauber
laumat.at/Matthias Lauber
laumat.at/Matthias Lauber
laumat.at/Matthias Lauber
laumat.at/Matthias Lauber
laumat.at/Matthias Lauber
laumat.at/Matthias Lauber
laumat.at/Matthias Lauber



Wels.

Die Kreuzverehrung steht am Karfreitag im Zentrum des Geschehens. Wie beim Kindergottesdienst zur Todesstunde Jesu wird mit Blick auf den Kreuzweg und dem darauffolgenden Enthüllen des Kreuzes an das Leiden und Sterben Jesu Christi gedacht. In der Pernauer Pfarrkirche Wels-St. Josef endet der Karfreitagsgottesdienst mit einem Gebet am Grab, beim Seitenaltar der Kirche.





von Matthias Lauber
am 03.04.2021 um 23:24 Uhr erstellt,
am 03.04.2021 um 23:31 Uhr veröffentlicht,
am 03.04.2021 um 23:31 zuletzt aktualisiert.


27.09.2022 | Kirchdorf an der Krems

Bei Hausdurchsuchung Cannabis sichergestellt


27.09.2022 | Scharnstein

Elektroauto mit Triebwagen der Almtalbahn kollidiert


26.09.2022 | Linz-Land

Auffahrunfall


26.09.2022 | Wels

Alkolenker gestoppt


26.09.2022 | Linz

Zug mit 800 Passagieren evakuiert