Fahrraddieb (28) löste durch falsche Angaben Personensucheinsatz in der Traun aus
laumat.at/Matthias Lauber

16.05.2018

Fahrraddieb (28) löste durch falsche Angaben Personensucheinsatz in der Traun aus

Laakirchen/Ohlsdorf.

Ein 28-jähriger Fahrraddieb konnte nun von der Polizei ausgeforscht werden, welcher Montagvormittag eine großangelegte Suchaktion in der Traun ausgelöst hatte.

Die Einsatzkräfte wurden Montagvormittag zu einer großangelegten Suchaktion in der Traun zwischen Laakirchen und Ohlsdorf (Bezirk Gmunden) alarmiert.
"Beamte der Polizei konnten einen 28-Jährigen ausforschen, welcher am 14. Mai 2018 in der Früh, den Zeugen angehalten hatte und dann verschwunden war. Er gab zu, das Fahrrad, welches sich nachträglich als gestohlen herausstellte, selbst in die Traun geworfen zu haben. Ebenso konnten ihm seine Angaben zum Sprung oder Sturz einer Person in den Fluss widerlegt werden," berichtet die Polizei.


Videostrecke

Personensuche | Dauer: 1:32 | 14.05.2018
Beitrag: Matthias Lauber

Videobeitrag herunterladen
SQ | HQ | HD ohne Logo | Veröffentlichung honorarpflichtig

Videobeitrag auf Youtube ansehen



Fahrraddieb (28) löste durch falsche Angaben Personensucheinsatz in der Traun aus

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Fahrraddieb (28) löste durch falsche Angaben Personensucheinsatz in der Traun aus

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Fahrraddieb (28) löste durch falsche Angaben Personensucheinsatz in der Traun aus

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Fahrraddieb (28) löste durch falsche Angaben Personensucheinsatz in der Traun aus

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Links

Einsatz bei Suche nach Person in der Traun [14.05.2018]





Matthias Lauber
16.05.2018 21:43
16.05.2018 21:47 zuletzt aktualisiert.