Straßensperre wegen Hochwasser von Verkehrsteilnehmer einfach in den Straßengraben geworfen
laumat.at/Matthias Lauber

Straßensperre wegen Hochwasser von Verkehrsteilnehmer einfach in den Straßengraben geworfen

Online seit 14.01.2019 um 13:15 Uhr

Pichl bei Wels.

Unverständnis herrschte Montagfrüh bei den Einsatzkräften der Feuerwehr Geisensheim in Pichl bei Wels (Bezirk Wels-Land). Ein Verkehrsteilnehmer hat eine Straßensperre einfach eigenwillig entfernt.

In den frühen Morgenstunden musste die Sulzbacher Straße für den Verkehr gesperrt werden, nachdem der Innbach nach den starken Regenfällen ausuferte und die Fahrbahn überschwemmte. Wegen Hochwassers wurde daraufhin von der Feuerwehr die Straße gesperrt. Wenig später fanden die Einsatzkräfte trotz überfluteter Fahrbahn die aufgestellten Scherenabsperrgitter und Schilder im Straßengraben vor. Den Spuren zufolge hat offenbar ein Verkehrsteilnehmer, welcher einen Umweg hätte in Kauf nehmen müssen, die Straßensperre einfach entfernt und damit nicht nur sich selbst sondern auch andere Verkehrsteilnehmer gefährdert.

Mittlerweile konnte die Sperre auch von den Einsatzkräften wieder zur Seite geräumt werden, da der Wasserstand des Innbachs rasch wieder zurückgegangen ist.

Straßensperre wegen Hochwasser von Verkehrsteilnehmer einfach in den Straßengraben geworfen

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Straßensperre wegen Hochwasser von Verkehrsteilnehmer einfach in den Straßengraben geworfen

Mittlerweile konnte die Straßensperre auch offiziell wieder entfernt werden.
Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Straßensperre wegen Hochwasser von Verkehrsteilnehmer einfach in den Straßengraben geworfen

Foto: laumat.at/Matthias Lauber


Straßensperre wegen Hochwasser von Verkehrsteilnehmer einfach in den Straßengraben geworfen

Foto: laumat.at/Screenshot


Social-Media




Einsatzkräfte

Feuerwehr Geisensheim


Ort



Bilderstrecke

Foto: laumat.at/Matthias Lauber | FotoID: 172345

Foto in HQ herunterladen
honorarpflichtig für Presse/Gewerbe (lt. Vereinbarung)
honorarfrei für Einsatzkräfte/Privatgebrauch






von Matthias Lauber
am 14.01.2019 um 13:14 Uhr erstellt,
am 14.01.2019 um 13:15 Uhr veröffentlicht.