Kurzmeldung

Randalierender Ukrainer verletzte Polizisten

Randalierender Ukrainer verletzte Polizisten

Online seit 21.10.2018 um 14:22 Uhr

Enns.

Polizisten der Autobahnpolizei wurden am 20. Oktober gegen 23:20 Uhr über eine stark blutende, bewusstlose Person am Autobahnparkplatz Enns-Nord informiert. Vor Ort wurde ein 34-jähriger Ukrainer durch die Rettung mit schweren Kopfverletzungen behandelt und ins UKH nach Linz eingeliefert. Als vermeintlichen Beschuldigten forschten die Polizisten auf dem Parkplatz einen 21-Jährigen Mann, ebenfalls aus der Ukraine, aus. Im Zuge der Erhebungen schlug der Beschuldigte gegen einen Polizisten und verletzte diesen dadurch. Die Polizei nahm den 21-jährigen fest und brachten ihn auf die Autobahnpolizeiinspektion Haid. Im Anhalteraum rastete der Beschuldigte aus. Er zerstörte Inventar, schlug mit einem Gegenstand gegen die Tür des Anhalteraumes und trat auch derart heftig mit den Füßen dagegen, dass auch er auch die Tür beschädigte. Vier Polizisten konnten den 21-Jährigen schließlich unter Kontrolle bringen und ins Polizeianhaltezentrum verbringen. Die Ermittlungen zum Hintergrund der Tat laufen. Der Beschuldigte wird wegen mehreren Delikten der Staatsanwaltschaft angezeigt, so die Polizei.



von Matthias Lauber
am 21.10.2018 um 14:22 Uhr erstellt,
am 21.10.2018 um 14:22 Uhr veröffentlicht.


Aktuelle Kurzmeldungen
Vier Verletzte bei Küchenbrand in Vöcklabruck
19.01.2019, Vöcklabruck

PKW-Lenker beging Fahrerflucht
19.01.2019, Hartkirchen

Suchaktion nach abgängigen Mann in Traun erfolgreich beendet
19.01.2019, Traun

PKW geriet ins Schleudern
18.01.2019, Pierbach

Notzeichen missbräuchlich verwendet
18.01.2019, Pregarten