Ausgewählte Region wird geladen ...

Kurzmeldung

Penionistenpaar gerettet

Penionistenpaar gerettet

Online seit 29.07.2019 um 14:49 Uhr

St. Veit im Mühlkreis.

Am 29. Juli 2019 um 09:50 Uhr erstattete eine 44-Jährige aus Wien telefonisch Anzeige bei der Polizei, dass ihre 73-jährige Mutter aus dem Bezirk Rohrbach seit 28. Juli 2019 nicht mehr erreichbar sei und sie sich Sorgen mache. Beim Eintreffen der Beamten im Haus der Mutter im Gemeindegebiet von St. Veit im Mühlkreis war durch ein gekipptes Fenster ein Stöhnen zu hören. Da niemand öffnete und sämtliche Außentüren versperrt waren, drang einer der Beamten in das Haus ein, indem er ein gekipptes Fenster aushebelte. Im Vorraum lag der nicht mehr ansprechbare 73-jährige Lebensgefährte der Frau. Die 73-Jährige lag im Schlafzimmer neben dem Bett und war ebenfalls nicht ansprechbar. Die beiden Personen befanden sich offenbar in einer lebensbedrohlichen Situation. Die inzwischen eingetroffenen Rettungskräfte führten die Erstversorgung durch. Die beiden Pensionisten wurden mit Verdacht auf akute Meningitis in den Med Campus III des Kepler Universitätsklinikums eingeliefert, berichtet die Polizei.



von Matthias Lauber
am 29.07.2019 um 14:49 Uhr erstellt,
am 29.07.2019 um 14:49 Uhr veröffentlicht.


Aktuelle Kurzmeldungen
Hausbesitzer bei Brand eines Wohnhauses verletzt
17.11.2019, Enzenkirchen

28-jähriger Bosnier bei Messerstecherei schwer verletzt
17.11.2019, Linz

Stürmischer Föhn sorgte für Einsätze der Feuerwehren
17.11.2019, Oberösterreich

Vandalismus nach Perchtenlauf
17.11.2019, Unterach am Attersee

Raubüberfall auf Geschäftsfrau geklärt
17.11.2019, Braunau am Inn