Kurzmeldung

Öffentliche sexuelle Handlungen im Hallenbad

Öffentliche sexuelle Handlungen im Hallenbad

Online seit 16.05.2018 um 21:37 Uhr

Vöcklabruck.

Ein 29-jähriger afghanischer Asylwerber wird beschuldigt am 15. Mai 2018 gegen 18:00 Uhr im Hallenbad Vöcklabruck im Nichtschwimmerbecken vor mindestens 15 Personen, darunter mehrere Kleinkinder im Alter bis ca. vier Jahren, öffentlich sexuelle Handlungen an sich vorgenommen zu haben. Die Betroffenen verständigten sofort den zuständigen Bademeister, die Anzeige bei der Polizei wurde am 16. Mai 2018 erstattet. Der Beschuldigte zeigt sich zum Sachverhalt nicht geständig, er wird der Staatsanwaltschaft Wels angezeigt, so die Polizei.



von Matthias Lauber
am 16.05.2018 um 21:37 Uhr erstellt.


Aktuelle Kurzmeldungen
Vier Verletzte bei Küchenbrand in Vöcklabruck
19.01.2019, Vöcklabruck

PKW-Lenker beging Fahrerflucht
19.01.2019, Hartkirchen

Suchaktion nach abgängigen Mann in Traun erfolgreich beendet
19.01.2019, Traun

PKW geriet ins Schleudern
18.01.2019, Pierbach

Notzeichen missbräuchlich verwendet
18.01.2019, Pregarten